29.09.2015

www.plasticker.de

USA: Total plant neuen Ethan-Cracker in Texas

Der französische Mineralölkonzern Total plant die Errichtung eines neuen Ethan-Crackers am Standort Port Arthur im US-Bundesstaat Texas.

Die Konzerntochter Total Petrochemicals & Refining USA hat dazu bereits den US-amerikanischen Industrieanlagenbauer CB&I mit einer sogenannten FEED-Studie (Front End Engineering Design) beauftragt. Mit der endgültigen Investitionsentscheidung wird im kommenden Jahr gerechnet.

Laut einer Pressemitteilung von CB&I soll die Anlage nach den bisherigen Planungen über eine Jahreskapazität von insgesamt 1 Mio. Tonnen Ethylen verfügen. Vorgesehen ist die Errichtung von sieben Spaltöfen mit einer von CB&I lizenzierten SRT-Technologie (Short Residence Time).

Medienberichten zufolge werden die Investitionen für die Errichtung des Ethan-Crackers mit rund 2 Mrd. USD veranschlagt. Total plant dabei auch die Beteiligung weiterer Partner an dem Projekt und soll bereits entsprechende Verhandlungen führen. Als Termin für die Inbetriebnahme der Anlagen wird 2019 genannt.

Total verfügt in Port Arthur über eine Raffinerie mit einer Verarbeitungskapazität von 63,5 Mio. Barrel Rohöl im Jahr. Darüber hinaus betreibt der französische Konzern an dem texanischen Standort gemeinsam mit dem deutschen Chemiekonzern BASF im Rahmen des Joint Ventures BASF Total Petrochemicals (BTP) einen Petrochemiekomplex, zu dem einer der weltweit größten Steamcracker mit Kapazitäten für u.a. jährlich 1 Mio. Tonnen Ethylen und 500.000 Tonnen Propylen gehört.

Weitere News im plasticker