28/10/2014

www.plasticker.de

USA: Westlake erweitert Ethylen-Kapazitäten in Lake Charles

Das US-amerikanische Petrochemieunternehmen Westlake Chemical plant die Erweiterung seiner Anlagen zur Ethylen-Produktion in Lake Charles.

Laut Pressemitteilung will das Unternehmen an dem Standort im US-Bundesstaat Louisiana dazu rund 330 Mio. USD investieren. Vorgesehen sind zusätzliche Kapazitäten zur Produktion von etwa 113.000 Tonnen Ethylen im Jahr. Mit der Fertigstellung der neuen Anlagen wird Ende 2015 oder Anfang 2016 gerechnet. Durch das Projekt sollen bei Westlake in Lake Charles 25 neue Arbeitsplätze entstehen.

Die an der Börse New York notierte Westlake Chemical hat ihre Zentrale im texanischen Houston und produziert an den Standorten Lake Charles, Geismar (Louisiana), Longview (Texas) und Calvert City (Kentucky) vor allem Ethylen, Polyethylen, EDC, VCM, PVC und Styrol. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen in den USA und in Kanada über 13 Verarbeitungsbetriebe zur Herstellung von Kunststoffrohren und -elementen für die Bauindustrie.

Für das Geschäftsjahr 2013 berichtet Westlake Chemical einen konsolidierten Umsatz von 3,759 Mrd. USD, einen operativen Gewinn von 953 Mio. USD und einen Nettogewinn in Höhe von 610 Mio. USD.

Weitere News im plasticker