06.12.2010

www.plasticker.de

Unicor: Corrugatorhersteller mit erfolgreichem K-Auftritt

Mit dem Motto "Meet the Experts" präsentierte sich UNICOR in diesem Jahr auf der K 2010 in Düsseldorf. Der Corrugatorhersteller hat dabei seine gesamte Produktpalette präsentiert. Corrugatoren für die Produktion von kleinen (technischen), mittleren und großen Wellrohren für verschiedene Anwendungen standen im Mittelpunkt des UNICOR-Standes. Der UC 15, UNICORs kleinster Corrugator, stand dabei Beispiel für die Qualität im Kleinrohrbereich. Ein 60 Inch Rohr (Innendurchmesser 1500 mm) zeugte von den profitabel bei UNICOR-Kunden produzierenden Großrohr-Corrugatoren der Modelle UC 1200 und UC 1800.

UNICOR zeigte das erste Mal eine Vorschau auf den in Kürze kommenden UC 320, der das Topmodell im mittleren Rohrbereich sein soll. Beim UC 320 stand der Fokus der UNICOR-Entwickler auf hoher Verarbeitungsqualität, damit verbunden hoher Langlebigkeit und zudem besonders effizienter Rohrproduktion, erläutert das Unternehmen seine Strategie. Die auf der K vorab vorgestellten technischen Innovationen sind laut UNICOR Vertriebsleiter Volker Sprenger daher "eine Synergie aus dem langjährigen Wissen der UNICOR "corrugator experts" und dem technischen Know How von Fränkische, deren Maschinenbau seit 2009 in UNICORs professionellen Händen liegt".

Eine weitere Neuheit stellte UNICOR mit dem Wiedereintritt in den Markt der Multi-Layer Pipes (MLP) vor. Zwei MLP Systeme wurden dem Fachpublikum auf der K schon einmal präsentiert, der UMSR 12/32 für Mehrschichtverbundrohre bis 32 mm o.d. und der UMSR 40/110 für Rohre bis 110 mm o.d.

Neue Muffentechnologie
Eine technische Kooperation zur In-Line Fertigung von Muffen stellte UNICOR gemeinsam mit dem italienischen Hersteller von Rohrbearbeitungs-Zubehör IPM vor. Mit der neuen Muffentechnologie können Muffen in einem fortlaufenden Prozess direkt am Schluss der Wellrohrproduktion am Rohr gefertigt werden. Dank der besonders festen Verbindung halten die Muffen nach Unicor-Angaben extremen klimatischen Bedingungen, wie sehr hohen Außentemperaturen, stand.

Abschlüsse im Wert von mehreren Millionen Euro
Insgesamt blickt UNICOR auf eine sehr erfolgreiche K 2010 zurück, wie Geschäftsführer Klaus Kaufmann bestätigt: "Wir sind nach der nun auch in der K-Branche beendeten Wirtschaftskrise sehr froh über sehr viele Fachbesucher, die unseren Stand frequentierten. Das Interesse an UNICOR Corrugatoren war wieder einmal besonders hoch, was wir, wie auch Besucher immer wieder bestätigten, an der hohen Qualität und dem schnellen weltweiten Service von UNICOR festmachen können. Bereits in den ersten zwei Tagen konnten wir übrigens Abschlüsse für Maschinen im Wert von mehreren Millionen Euro unterzeichnen."