25.04.2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Unilever: Alle Standorte in den USA und Kanada deponiefrei

Nach Procter & Gamble meldet jetzt auch der Konsumartikel-Konzern Unilever (Englewood Cliffs, New Jersey / USA; www.unilever.com), dass sämtliche 26 Produktions- und Verwaltungsstandorte in den USA und Kanada inzwischen zu 100 Prozent "zero waste to landfill" (ZLF) betrieben werden. Auch in anderen Ländern wie zum Beispiel Großbritannien, den Niederlanden, Frankreich, Deutschland und Japan hat das Unternehmen bereits den Meilenstein erreicht, keinerlei Produktions- oder Konsumabfälle mehr zur Deponierung zu bringen.

Von den weltweit 252 Unilever-Betrieben sind insgesamt mehr als die Hälfte auf dem ZLF-Niveau. Die vollständige Vermeidung der Abfalldeponierung ist eine der wesentlichen Komponenten von Unilevers "Sustainable Living Plan", der im Jahr 2010 erstellt wurde. Erzielt wird dies durch verschiedene, werksbezogene Maßnahmen, vom Materialrecycling über den Wiedereinsatz verwendeter Produkte bis hin zur Weitergabe von Produkten und Werkseinrichtungen für wohltätige Zwecke.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...