04.12.2015

www.plasticker.de

VAE: Baalbaki CI eröffnet Werk für Polyester und Prepolymere in Hamriyah

Die Baalbaki Chemical Industries (BCI) hat in der Sonderwirtschaftszone Hamriyah in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) ein neues Werk zur Produktion von Polyester und Prepolymeren eröffnet.

Laut Medienberichten wurde das mehr als 15.000 m² große Werk auf einem 3 ha großen Grundstück an der Küste des Persischen Golfs errichtet. Die Produktionskapazität liegt bei insgesamt rund 40.000 Tonnen Polyester und Prepolymeren für die Gewinnung von Polyurethanen (PUR). Zur Höhe der Investitionen an dem Standort im Emirat Sharjah liegen keine Angaben vor.

Mit dem neuen Werk will BCI ihre Präsenz in den Golfstaaten sowie auf anderen asiatischen Märkten weiter ausbauen. Dazu plant das Unternehmen in Zukunft auch weitere Investitionen in die Eröffnung neuer PUR-Systemhäuser sowie Service- und Vertriebszentren in der Region.

Baalbaki Chemical Industries ist ein führender Anbieter von PUR-Rohstoffen und PUR-Systemen im Nahen Osten und Nordafrika. Das Unternehmen verfügt über Produktionsstandorte in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Ägypten sowie über weitere Standorte in der Türkei, im Libanon, in Jordanien, Algerien und Nigeria.

Weitere News im plasticker