26.01.2011

www.plasticker.de

VDI: Internationaler VDI-Kongress - "Kunststoffe im Automobilbau der Zukunft"

6.-7. April 2011, Mannheim

Kunststoff-Trends für Fahrzeuge
Die aktuellen Debatten zu den Fahrzeugkonzepten der Zukunft haben auch erheblichen Einfluss auf die Kunststofftechnologien. Über neue Entwicklungen und Perspektiven diskutieren Experten auf dem internationalen VDI-Kongress "Kunststoffe im Automobilbau" am 6. und 7. April 2011, zu dem das VDI Wissensforum wieder nach Mannheim einlädt.

"Die Elektromobilität wird den Automobilbau nachhaltig verändern. Innovative Leichtbaukonzepte aus CFK-Verbundwerkstoffen, Kabelisolierungen für Hochvoltsysteme, Fahrzeugheizungen, Karosseriebauteile mit Folienüberzug und Verscheibungen mit integrierter Solartechnik erschließen für den Kunststoff völlig neue Anwendungen bei zukünftigen Fahrzeuggenerationen", sagt der Leiter des Kongresses, Prof. Dr. Rudolf C. Stauber von der Universität Erlangen-Nürnberg.

Das zweizügige Programm bietet zahlreiche Vorträge zu den Themenblöcken Interieur, Exterieur, CFK, Motor, Technologien und Nutzfahrzeug. Einen Eröffnungsvortrag hält Rita Forst, Vice President GME Engineering zu "Future trends in the automotive business". Zum Abschluss referiert unter anderem Prof. Dr. Schöneburg von Mercedes-Benz zum Thema integrale Sicherheit. Weitere Beiträge kommen beispielsweise von BMW, Audi, Bayer MaterialScience, Porsche, Daimler, MAN und vielen anderen namhaften Unternehmen. Alle deutschen Vorträge werden simultan ins Englische übersetzt.

Abgerundet wird der Kongress durch eine umfangreiche Ausstellung. Sie zeigt aktuelle Entwicklungen im Bereich Kunststoffe im Automobilbau und lädt zum fachlichen Austausch ein.

Weitere Informationen, Anmeldung und Programm unter: www.kunststoffe-im-auto.de