06.03.2015

www.plasticker.de

VDI: Tagung "Blasformen 2015" im Mai in Köln

19.-20. Mai 2015, Köln

Über aktuelle Methoden und Techniken von blasgeformten Teilen berichten Experten bei der VDI-Fachtagung "Blasformen 2015" am 19. und 20. Mai 2015 in Köln.

Beim Blasformen ist neben den Abmessungen der zu zerkleinernden Kunststoffteile mittlerweile auch Mahlgut-Temperierung, Materialrückführung und Energieeffizienz von großer Bedeutung. Bei der Fachtagung sprechen Experten über alle relevanten Aspekte.

Die Veranstaltung eröffnet Tagungsleiter Christian Müller von W. Müller. Direkt im Anschluss spricht Dr. Dagmar Dirzus vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) über die Industrie 4.0. Sie erläutert dabei die Sicherung des Produktionsstandortes Deutschland sowie die zukünftigen Möglichkeiten der Automation.

Unter dem Themenschwerpunkt Materialien und Systeme für Verpackungsbehälter spricht Christian Burkhart von Clariant Chemical Masterbatches über den Vergleich von Masterbatch zu Liquid Colours. Er thematisiert in seinem Vortrag die aktuellen Entwicklungen und erklärt, wie sich Dosiersysteme einsetzen lassen sowie die Vorteile des Recyclings. Wie sich elektrische Blasmaschinen auf die Produktion auswirken, erläutert ein Vertreter von AST Kunststoffverarbeitung. Neben der Wiederholgenauigkeit und der Prozesssicherheit greift er die Kosten auf und vergleicht sie mit der hydraulischen Blasmaschine.

Am zweiten Veranstaltungstag liegt der Fokus auf blasgeformten technischen Teilen. Maik Hentschel von pro.f.i.t. - pro future innovative technology sieht die Anforderungen an technische Teile vor allem im Anspruch an die innovativen Fertigungstechniken. Dabei spielen besonders die Losgröße und Qualität im Wandel eine wichtige Rolle. Zudem zeigt Hentschel die Kriterien zur erfolgreichen und ergebnisorientierten Anlagenkonfiguration auf.

Zum Abschluss der Fachtagung "Blasformen 2015" spricht ein Referent von bielomatik Leuze über die flexible Endbearbeitung von blasgeformten Kunststoffbehältern sowie deren Möglichkeiten in der Bearbeitung von Blasformteilen. Dabei vergleicht er die konventionellen Techniken mit flexiblen Konzepten und führ Anwendungsbeispiele auf.

Anmeldung und Programm: www.vdi.de/blasformen

Weitere News im plasticker