10.02.2014

www.plasticker.de

VDI ZRE: Neue DVD - "Ressourceneffizienz in der Kunststoff­ver­arbeit­ung"

Die Kunststoffbranche gilt als eine der größten Wirtschaftszweige in Deutschland. Ihr Umsatz beläuft sich laut Gesamtverband Kunststoff verarbeitende Industrie auf knapp 60 Milliarden Euro. Der Materialeinsatz in der Kunststoffverarbeitung beträgt laut einer Studie der Arthur D. Little GmbH in Deutschland rund 11 Milliarden Euro pro Jahr. Das Einsparpotenzial der Branche liegt bei bis zu 18 Prozent. Laut einer Umfrage des VDI Zentrums Ressourceneffizienz haben 82 Prozent der Unternehmen der Kunststoffindustrie nach eigenen Angaben die Effizienzpotenziale in ihrer Branche noch nicht ausgeschöpft.

Wie Unternehmen der Kunststoff verarbeitenden Industrie Material und somit Kosten sparen können, zeigt die neue DVD "Ressourceneffizienz in der Kunststoff­verarbeitung", die das VDI Zentrum Ressourceneffizienz ab sofort kostenfrei anbietet. Die DVD enthält eine Reihe unterschiedlicher Anwendungen, mit denen sich die Betriebe Anregungen holen können: Ressourcenchecks, Prozesskettensystematiken und Kurzfilme.

Mit Ressourcenchecks lassen sich demzufolge Einsparpotenziale bei den Materialkosten aufdecken. Neben einem Basischeck werden weitere Vertiefungsmodule speziell für Kunststoff verarbeitende Betriebe, für den Spritzgießprozess und die Extrusion, angeboten.

Neue Folgen des WebVideomagazins www.ressource-deutschland.tv
Auf der DVD befinden sich auch die beiden neuen Folgen des WebVideomagazins www.ressource.deutschland.tv zum Thema Kunststoffe. Die Filme stellen Best Practice-Beispiele vor und zeigen wie Unternehmen mit Prozessänderungen oder einer neuen Technologie ihre Produktionskosten gesenkt haben. In einem Beitrag über Carbonfaser verstärkte Kunststoffe (CFK) wird gezeigt, wie dieser innovative Werkstoff durch thermo-chemische Spaltung, der sogenannten Pyrolyse, so verarbeitet wird, dass die am Ende übrig bleibenden Fasern recycelt werden können. Im neuen Film "Kunststoff: Weniger Material, mehr Qualität" wird illustriert, dass sich auch mit recycelten Kunststoffen eine hohe Produktqualität sicherstellen lässt.

Die DVD "Ressourceneffizienz in der Kunststoffverarbeitung" kann kostenlos über das VDI Zentrum Ressourceneffizienz bestellt werden: info@vdi-zre.de.

Über das VDI Zentrum Ressourceneffizienz
Über das VDI Zentrum Ressourceneffizienz Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz mit Sitz in Berlin ist eine Projektkooperation des Vereins Deutscher Ingenieure und des Bundesumweltministeriums. Kernaufgabe des VDI ZRE ist es, Informationen zu Umwelt-, Ressourcen- und Klimaschutztechnologien allgemein verständlich und umfassend aufzubereiten und deren Einsatz zu fördern. Zielgruppe sind insbesondere kleine und mittlere Unternehmen. Die Instrumente des VDI ZRE zur Bewertung und Darstellung von Ressourceneffizienzpotenzialen sind auf der Webseite www.ressource-deutschland.de frei zugänglich und kostenlos.

Weitere News im plasticker