04.03.2013

www.plasticker.de

VDMA: Exporte deutscher Kunststoff- und Gummimaschinen bleiben auf Höhenflug

Absatzmarkt USA holt auf
Die deutschen Lieferungen von Kunststoff- und Gummimaschinen nach Nordamerika haben mit einem Plus von 21 Prozent im vergangenen Jahr kräftig zugelegt. Die Exporte nach Kanada nahmen um 32 Prozent zu, die Ausfuhren in die USA kletterten um 20 Prozent. "Mit diesem neuen Rekord-Lieferwert von 546 Mio. Euro - der letzte Spitzenwert wurde im Jahr 1999 mit 499 Mio. Euro erzielt - holt der US-amerikanische Markt gegenüber dem zuletzt schwächelnden Spitzenreiter China auf", berichtet Ulrich Reifenhäuser, Vorsitzender des Fachverbandes Kunststoff- und Gummimaschinen im VDMA.

Drittes Jahr mit Exportwachstum
Die deutschen Exporte von Kunststoff- und Gummimaschinen stiegen demnach im Jahr 2012 noch einmal um 2,3 Prozent - nach Steigerungsraten von 30,5 bzw. 25,6 Prozent in den beiden vorangegangenen Jahren. Basierend auf den Meldungen an das Statistische Bundesamt erreichte der Exportwert damit 4,4 Milliarden Euro. "Das gute Exportergebnis 2012 bringt einige interessante Verschiebungen bei den Absatzmärkten unserer Branche", analysiert Thorsten Kühmann, Geschäftsführer des VDMA-Fachverbands. "Neben dem US-Markt hat die EU mit plus 10 Prozent als weitere traditionelle Absatzregion überdurchschnittlich zugelegt. Maßgeblich dazu beigetragen haben Zuwächse in Polen (30 Prozent), Österreich (17 Prozent), Großbritannien (21 Prozent) und Tschechien (25 Prozent)."

Südamerika legt zu…..
Auch in Südamerika, das mit einem Plus von 7 Prozent als Absatzregion über durchschnittlich gewachsen ist, wurden demzufolge 2012 mehr deutsche Ausrüstungen gekauft. Hier liegt inzwischen Chile (19 Prozent) hinter Brasilien (10 Prozent) auf Rang 2 der wichtigen Absatzmärkte, gefolgt von Peru (13 Prozent); erst dann kommt Argentinien (-19 Prozent). Das Schwergewicht in Mittelamerika, Mexiko, blieb auf Vorjahresniveau.

…und Asien schwächelt teilweise
Die deutschen Lieferungen nach Ostasien gaben im vergangenen Jahr um 17 Prozent nach. Dazu trug nicht nur das Lieferminus von 16 Prozent in China bei, auch die deutschen Exporte nach Korea und Taiwan seien jeweils um mehr als ein Drittel eingebrochen. Ebenfalls ein Drittel des Exportvolumens eingebüßt hat Indien.

Erfreulich entwickelt habe sich dagegen der Absatz in der ASEAN-Region mit einem Plus von 44 Prozent. Hier sind insbesondere Thailand (64 Prozent), Indonesien (65 Prozent) und Malaysia (20 Prozent) hervorzuheben.

Deutsche Nachfrage nach ausländischen Maschinen leicht unter Vorjahresniveau
Die Lieferungen ausländischer Hersteller von Kunststoff- und Gummimaschinen an Kunden in Deutschland lag 2012 mit einem Minus von 0,8 Prozent und einem Wert von 938 Mio. Euro geringfügig unter den Vorjahresergebnissen. Hauptlieferland bleibt Österreich mit weiter ausgebautem Vorsprung vor der Schweiz und Italien.

Weitere Informationen:
kug.vdma.org, www.machines-for-plastics.com, www.vdma.org

Weitere News im plasticker