08.12.2014

VDMA

VDMA: Kunststoff- und Gummimaschinenbau wächst weltweit um drei Prozent - Stabilisierung in Europa erwartet

Der Umsatz im weltweiten Kunststoff- und Gummimaschinenbau wird im Zeitraum von 2014 bis 2016 um jährlich durchschnittlich drei Prozent zulegen. Dies sagt eine erstmals vom Fachverband Kunststoff- und Gummimaschinen im VDMA in Auftrag gegebene Trendaussage voraus.

Auch für den Herstellerkreis in der EU wurde zum ersten Mal eine Prognose erstellt. Sie sieht demzufolge für das zu Ende gehende Jahr 2014 einen Umsatzrückgang von zwei Prozent und für das kommende Jahr 2015 - ausgehend von der niedrigeren Basis - einen Zuwachs von ebenfalls zwei Prozent vorher.

Die Umsatzentwicklung der Branche in Deutschland wurde im Oktober mit einem leichten Rückgang um ein Prozent im laufenden Jahr prognostiziert. Für 2015 erwarten die Hersteller demnach ein Plus von vier Prozent.

Die Weltumsätze werden zu fast drei Vierteln in den europäischen Herstellerländern und in China erwirtschaftet. Hauptabsatzmärkte sind China und die USA, beide zusammen nehmen fast ein Viertel der weltweiten Lieferungen von Kunststoff- und Gummimaschinen auf. Rechnet man die EU hinzu, sind es 47 Prozent der Weltexporte. Die Vorausschau für 2015 setzt auf eine positive Entwicklung in den Absatzmärkten China und den USA und auf eine weitere Erholung der europäischen Märkte.

Quelle: