VDMA: Kunststoff- und Gummimaschinenhersteller erwarten 2013 leichten Rückgang und Aufwärtsbewegung in 2014

Der deutsche Kunststoff- und Gummimaschinenbau rechnet für das laufende Jahr aktuell mit einem geringfügigen Umsatzrückgang von einem Prozent. Der Produktionswert erreicht damit rund 6,5 Milliarden Euro. Für das Jahr 2014 wird ein Plus von dann sechs Prozent auf etwa 6,9 Milliarden EUR erwartet.

„Im Oktober vergangenen Jahres hatte der Fachverband für 2013 ein Plus von drei Prozent vorhergesagt. Auf der Grundlage der vergangenen sechs Monate erfolgte jetzt eine leichte Korrektur nach unten“. erklärt Ulrich Reifenhäuser, Vorsitzender des Fachverbandes, die Entwicklung. „Der Auftragseingang im April lässt uns hoffen, dass die Talsohle inzwischen erreicht ist‘.

Auslandsumsatz stützt Entwicklung
Für die Umsätze mit Kunden im Ausland wird für 2013 und 2014 ein positives Ergebnis vorhergesagt. „Die Exporte in die asiatischen Schwellenländer, die im vergangenen Jahr rückläufig waren, nehmen wieder zu. Auch die Nachfrage aus Mittel- und Osteuropa wird weiter wachsen, so dass im laufenden Jahr insgesamt ein leichtes Plus aus dem Ausland erwartet wird“, erläutert Thorsten Kühmann, Geschäftsführer des Fachverbandes. „Wenn im kommenden Jahr auch die Bestellungen aus Westeuropa anziehen, sollte die Auslandsnachfrage ver-stärkt Fahrt aufnehmen“.

Inlandsgeschäft hinkt hinterher
Nach reger Investitionstätigkeit im Vorjahr haben die Inlandsbestellungen zuletzt nachgelassen. Der private Konsum entwickelt sich jedoch weiter positiv und auch die vom niedrigen Zinsniveau unterstützte Bautätigkeit in Deutschland bleibt lebhaft. „Die K‘2013 im Oktober in Düsseldorf wird auch bei den Verarbeitern im Inland Impulse setzen“ erwartet Reifenhäuser. „Für 2014 gehen wir davon aus, dass das inländische Investitionsklima wieder positiv wird.“

Deutschland festigt Weltmarktanteile
Im weltweiten Wettbewerb konnte der deutsche Kunststoff- und Gummimaschinenbau seine Quoten in 2012 weitgehend behaupten: Bei der Produktion sorgte der überdurchschnittliche Anstieg dafür, dass der deutsche Anteil noch einmal leicht zulegte, während China erstmals seit Jahren einen Rückgang verzeichnete. Bei der Ausfuhr musste der Exportweltmeister Anteile an die Wettbewerber abgeben.

Quelle:

VDMA Kunststoff und Gummimaschinen