25.10.2010

www.plasticker.de

VDMA: Wachstumsprognose 2010 für Kunststoff- und Gummimaschinen auf 15 Prozent angehoben

Zur K 2010 hebt der VDMA Kunststoff- und Gummimaschinen seine Umsatzprognose für das laufende Jahr von 11 auf 15 Prozent an. "Die Erholung der Branche und ihrer Abnehmerbereiche setzte schneller ein und ist stärker als im Frühjahr erwartet", freute sich Ulrich Reifenhäuser, Vorsitzender des VDMA-Fachverbandes. "Das ist eine hervorragende Ausgangsbasis für die Messetage in Düsseldorf und die Stimmung an den Ständen der Maschinenbauer", so Reifenhäuser.

"Der im vierten Quartal 2009 begonnene Aufschwung setzte sich ungebrochen fort. Von Januar bis August 2010 sind die Bestellungen für deutsche Kunststoff- und Gummimaschinen um 77 Prozent gestiegen", ergänzte Thorsten Kühmann, Geschäftsführer des Fachverbandes. Die Inlandsaufträge nahmen gegenüber dem Vorjahr um 55 Prozent zu, Aufträge aus dem Ausland stiegen um 87 Prozent. Die Bestellungen kamen insbesondere aus Asien - dort stechen China und Indien weiterhin heraus - und auch in einigen Märkten Lateinamerikas zieht die Nachfrage kräftig an.

Auf der Basis des prognostizierten Jahresumsatzes 2010 erwartet die Branche für das kommende Jahr ein Wachstum von 10 Prozent. "Die deutschen Hersteller und Aussteller auf der K 2010 kommen mit hohen Erwartungen an die internationalen Leitmesse nach Düsseldorf", so Reifenhäuser. "Sie hoffen, dass ihre Gespräche mit Kunden und Interessenten die Dynamik der Entwicklung untermauern und das kommende Jahr gut vorbereiten."