27/04/2010

www.plasticker.de

VDWF: Prof. Seul ist neuer Präsident der Werkzeug- und Formenbauer

Seit dem 15. April 2010 ist Prof. Dr.-Ing. Thomas Seul (40) Präsident des Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer (VDWF), Schwendi in Oberschwaben. Er übernimmt die Rolle von Prof. Dr.-.Ing. Thomas Garbrecht, der den VDWF seit 18 Jahren leitete und der sich nun auf den Bereich Forschung & Entwicklung im Verband konzentriert.

Prof. Dr. Thomas Seul ist seit dem Sommersemester 07 an der Fachhochschule Schmalkalden Professor für die Fertigungstechnik und Werkzeugkonstruktion. Seit Januar 2008 hat er das Amt des Prorektors für Forschung und Transfer an der Hochschule inne. Er vertritt in der Fakultät Maschinenbau insbesondere die Lehr- und Forschungsaktivitäten in dem Studiengang Angewandte Kunststofftechnik.

Die Schwerpunkte seiner Forschungstätigkeiten liegen in der Produktentwicklung von Kunststoffbauteilen sowie in der Werkzeugkonstruktion, speziell für die Medizintechnikbranche.

Prof. Dr. Thomas Seul startete seine Karriere mit einer Berufsausbildung zum Werkzeugmacher mit Fachrichtung Spritzgussformenbau. Anschließend schloss sich sein erstes Studium im Maschinenbau, mit dem Studienschwerpunkt Konstruktion, in Iserlohn an. Sein zweites Studium, Lehramt/Sekundarstufe II mit beruflicher Fachrichtung Fertigungstechnik/ Maschinentechnik, vollendete er 1999 erfolgreich an der Universität in Essen mit dem Staatsexamen.

Professor Seul war Projektingenieur am Institut für Kunststoffe im Maschinenbau GmbH in Essen und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) der RWTH in Aachen. Anschließend war er mehrere Jahre als Abteilungsleiter der Forschung & Entwicklung der Balda Medical GmbH & Co. KG in Bad Oeynhausen tätig.

Weitere Informationen: www.vdwf.de