11.11.2014

www.plasticker.de

Vecoplan: Neues Aufbereitungsverfahren für Kunststoffabfälle - Gemeinsame Entwicklung mit CVP

"Vecoplan HydroDyn" bezeichnet Vecoplan ein neues System, das die Zerkleinerungs­tech­no­lo­gie, die Waschtechnik und das Trocknungs­ver­fahren verschiedener Kunststoffmaterialien in einem geschlossenen Prozess vereint. Gemeinsam mit dem Partner CVP (Clean Value Plastics, Hamburg) haben die Ingenieure der Vecoplan AG über zwei Jahre Entwicklungsarbeit investiert und eine neue Technologie zur Marktreife gebracht.

Durch diese Aufbereitungstechnik können laut Anbieter zerkleinerte, stark verschmutzte und unterschiedliche Aufgabematerialien - beispielsweise Folien, Strechfolien, Hartkunststoffe, Verpackungen, technische Kunststoffe - durch hohe Reibung und stark zirkulierender Wasserströmung gereinigt werden. Im Ergebnis entstehen demnach hochreine Output-Partikel, die frei von Zellstoffen und Klebeanhaftungen direkt als Mahlgut in weiterführende Prozesse gegeben werden können.

Während herkömmliche Waschsysteme den weiteren Angaben zufolge mit einer konventionellen Heißwäsche arbeiten und dadurch sehr hohe Energiekosten verursachen würden, werde bei der hydrodynamischen Reinigung durch Reibung Energie erzeugt, die dem Prozess direkt zur Verfügung gestellt werde. Das "Vecoplan HydroDyn" System benötigt demzufolge keine zusätzliche Energiezufuhr, sondern nutze die Energie aus dem Prozess für den Prozess und erreiche ein Reinigungsergebnis mit einer bisher nicht dagewesen Energieeffizienz.

Das "Vecoplan HydroDyn"-System funktioniert laut Anbieter im Waschprozess ohne Chemie. Die zum Ablösen der Aufkleber auf hauchdünnen Folien herkömmliche Nutzung von Natronlauge sei obsolet. Darüber hinaus sei eine im System implementierte und auf den Prozess abgestimmte Wasseraufbereitungstechnik entwickelt worden, die den Wasserverbrauch deutlich senken, die Abwassermenge reduzieren und so die Betriebskosten minimieren soll.

Durch die modulare Bauweise, die vorkonfiguriert und montiert auf Plattformen geliefert werden kann, sei das "Vecoplan HydroDyn"-System jederzeit komplikationslos in Anlagen zu integrieren. Ebenso könnten Kunden diesen Vorteil nutzen, wenn sie ihre bestehenden Systeme um eine Waschanlage erweitern wollen oder eine komplett neue Anlage zur Kunststoffaufbereitung planen.

Vecoplan verfügt im neuen Technologiezentrum über eine voll funktionsfähige Anlage, auf der Interessenten ihre spezifischen Materialien in Versuchsreihen testen und direkt die Qualität des Output Materials überprüfen und bewerten können.

Weitere News im plasticker