27.03.2014

www.plasticker.de

Victrex: AS9100-Zertifizierung für PEEK Rohre im Flugzeugbau

Victrex hat für seine "Victrex Pipes"-Produktionslinien die Zertifizierung für die Luft- und Raumfahrtindustrie nach der Norm "AS9100C/ISO 9001" erhalten, teilt das Unternehmen mit. Hergestellt werden die dünnwandigen Rohre aus dem thermoplastischen Hochleistungskunststoff "Victrex" PEEK, der laut Anbieter bereits weltweit in über 15.000 Flugzeugen in anspruchsvollen Anwendungen zum Einsatz kommt.

Victrex Pipes gelten als eine attraktive Materialalternative für Flugzeugentwickler, da sie den weiteren Angaben zufolge außerordentlich robust sind und Gewichtseinsparungen von bis zu 70 Prozent gegenüber herkömmlichen Metallrohrsystemen ermöglichen. Neben dem geringen Gewicht würden sich Victrex Pipes auch durch ihre hervorragende Chemikalienbeständigkeit auszeichnen, die dazu beitrage, korrosionsbedingte Wartungs- und Betriebskosten zu verringern. Weitere Eigenschaften, die den Hochleistungswerkstoff für den Einsatz in der Luftfahrtindustrie qualifizieren, seien die hohe Leistungsfähigkeit über einen breiten Temperaturbereich sowie inhärente Flammwidrigkeit und im Brandfall geringe Rauchentwicklung und geringe Rauchgastoxizität.

Die internationale Norm AS9100 wurde speziell für die Anforderungen der Luftfahrtindustrie entwickelt. Zertifizierte Unternehmen müssen ein Qualitätsmanagement-System haben, um gleichbleibende, qualitativ hochwertige Produkte zu liefern, die den bestehenden Herstellervorgaben und rechtlichen Bestimmungen entsprechen. Darüber hinaus müssen Prozesse etabliert sein, die kontinuierliche Verbesserungen und laufende Anpassungen an regulatorische Vorgaben der Luftfahrtbehörden und die Bedürfnisse der Industrie erfüllen. "Davon profitieren alle unsere Kunden, nicht nur die Luftfahrtindustrie. Denn kontinuierliche Verbesserungen bei der Herstellung und Weiterverarbeitung ermöglichen uns, höchste Qualität zur Verfügung zu stellen. Das schafft auf Seiten der Systemanbieter und OEMs Vertrauen in nachhaltige Lösungen mit unseren Leichtbauprodukten", erklärt Frank Schemm, Aerospace Market Manager für Victrex Pipes, im Vorfeld der Aircraft Interiors Expo in Hamburg im April.

"Rohrsysteme im Flugzeug sind sehr komplexe Konstruktionen. Wir arbeiten eng mit führenden Unternehmen der Branche zusammen und unterstützen sie in der Entwicklung der Umform- und Verbindungstechnik. Somit können platz- und gewichtssparende Designs sowie smarte und sichere Systemlösungen für kurze Installationszeiten bei der Montage realisiert werden", so Schemm weiter. Dies sei umso wichtiger vor dem großen Auftragsbestand der Hersteller, der kürzere Fertigungszeiten pro Flugzeug erfordere. Um die steigende Nachfrage nach neuen Flugzeugen zu befriedigen, sei es ebenso wichtig, dass Victrex Stabilität und Liefersicherheit bereitstellen könne.

Weitere Informationen:
www.victrexpipes.com, www.victrex.com, www.aircraftinteriorsexpo.com

Aircraft Interiors Expo 2014, 8.-10. April 2014, Hamburg, Stand 6B101

Weitere News im plasticker