10.06.2015

www.plasticker.de

Victrex: Befestigungselemente aus PEEK bei Bombardier spezifiziert

Eine neue Bracket-Technologie für Befestigungselemente von Hydraulik- und Treibstoffsystemen in Tragfläche, Flügelmittelkasten und Treibstofftank von Flugzeugen soll laut Victrex zu Gewichtseinsparungen von mindestens 40 Prozent im Vergleich zu Metallen führen. Die dadurch zu erzielende Senkung des Kraftstoffverbrauchs war, neben Kosteneinsparungen und effizienterer Fertigung, grundlegendes Ziel der Entwicklung des britischen Unternehmens Denroy Plastics Ltd. Der Spezialist für Präzisionsspritzguss hat die optimierten Halterungen in enger Zusammenarbeit mit dem Flugzeughersteller Bombardier und mit Victrex entwickelt. Eingesetzt wird ein elektrostatisch ableitender Thermoplast, "VICTREX PEEK-ESD", der jetzt erstmals im kommerziellen Flugzeugbau für Bombardiers "CSeries", Global- und Learjet-Flugzeuge spezifiziert wurde. Das Material habe sich in rauen Umgebungen bewährt, darunter korrosive Flüssigkeiten, wie sie in der Luftfahrt verwendet werden.

Aus Aluminium und Titan gefräste Halterungen von kleiner bis mittlerer Größe sollten für die Dauer eines Flugzeuglebens ersetzt werden, wobei viele dieser Befestigungen während des Einsatzes im ständigen Kontakt mit Treibstoff sind. Die Entwicklung einer diesbezüglich zuverlässigen Lösung habe zur einer neuen Bracket-Technologie geführt, die die Vorteile spritzgegossener Polymere nutze und nun in die Flugzeugindustrie eingeführt werde.

Damit folgt Denroy dem Ansatz, Halterungen aus Metall durch Hochleistungspolymere von Victrex zur ersetzen. "Wir haben hier bei Denroy in eine Fertigung speziell zur Produktion von PEEK-Halterungen investiert, inklusive neuer Anlagen und optimierter Spritzgussprozesse. Beratung und Support durch Victrex waren sehr wertvoll für die Entwicklung langlebiger Brackets, die mindestens 40 Prozent weniger wiegen als die Metallvarianten", sagte Jim Knowles, Sales & Marketing Manager bei Denroy Plastics, der in den PEEK-Flugzeughalterungen einen künftigen Wachstumsbereich des Unternehmens sieht.

Die neue Bracket-Technologie bedeute für Bombardier merkliche Einsparungen beim Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen. Zusätzlich sollen sich bei der Herstellung Kosteneinsparungen durch kurze Zykluszeiten, durch Teilekonsolidierung aufgrund Integration von komplexen Formen, durch die Elimination sekundärer Verarbeitungsschritte (z. B. Fräsen und Beschichtung) sowie durch Verringerung des Abfalls erreichen lassen.

Die Ausnutzung der Gestaltungsfreiheit sei ein entscheidendes Merkmal der Denroy-Brackets. Dies werde durch die Verwendung besonderer Füllstoffe in Victrex PEEK ermöglicht, die insbesondere auch den im Angussbereich auftretenden hohen Scherkräften standhalten sollen. Dadurch könne der Verarbeitungsprozess ohne Einfluss auf die elektrostatischen Eigenschaften der Bauteile optimiert werden.

"VICTREX PEEK-ESD" ist eine leichtfließende Spritzgusstype, die laut Hersteller nennenswerte Vorteile für den Verarbeiter und den Konstrukteur der Luft- und Raumfahrttechnik bietet. Neben hervorragender chemischer Beständigkeit besitzt das Material demnach hohe Steifigkeit, einen niedrigen Reibungskoeffizienten und hohe Verschleißfestigkeit.

Über Denroy
Denroy Plastics Ltd. ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Spritzgussteilen für eine Vielzahl von Branchen, darunter die Luftfahrtindustrie und der Verteidigungssektor. Die Stärke von Spritzgussteilen im Leichtbau zeigt sich bei der Montage von Tragflächen und Rumpf, Kabinenausstattung und sogar im Cockpit vieler Zivil- und Militärflugzeuge.

Weitere News im plasticker