05.12.2012

www.plasticker.de

Vink Kunststoffe: Großhändler für Kunststoff-Halbzeuge auf Expansionskurs

Mit Wirkung zum 1. Januar 2013 hat der Firmeninhaber und Geschäftsführer Klaus-Peter König seine 1983 gegründete König GmbH Kunststoffprodukte mit Sitz in Gilching an die Vink Kunststoffe GmbH, Emmerich am Rhein, veräußert. Der bisherige Inhaber und Geschäftsführer Klaus-Peter König verlässt das Unternehmen. Der Name "König GmbH Kunststoffprodukte" soll beibehalten werden. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Seit mehr als 25 Jahren gilt die König GmbH den Angaben zufolge als eines der führenden Großhandelsunternehmen im Bereich Kunststoff-Halbzeuge. Das Unternehmen hat derzeit sechs Niederlassungen in Nürnberg, Köln, Freiburg, Frankfurt, Stuttgart und München sowie ein Vertriebsbüro in Münster und ein Folienzentrum in Wuppertal.

Die Geschäftsführung der König GmbH Kunststoffprodukte, bestehend aus Lars Ohlenbusch und Karl-Heinz Schnell, wird ab dem 1. Januar 2013 verstärkt durch den neuen Geschäftsführer Ralf Höllmann, Vink Kunststoffe GmbH.

Vink Kunststoffe ist ein national tätiger Großhändler für Kunststoff-Halbzeuge und gehört zu einer weltweiten Gruppe von Unternehmen der Kunststoff-Distribution. Momentan verfügt Vink Kunststoffe über Niederlassungen in Emmerich, Mannheim, Buchholz, Esslingen, Nürnberg und Berlin.

Mit dieser Akquisition expandiert Vink Kunststoffe und baut seine nationale Präsenz als Großhändler für Kunststoff-Halbzeuge in Deutschland weiter aus (siehe auch plasticker-News vom 8.8.2012).