07.12.2012

www.plasticker.de

Vogelsang Engineering: Extrusionsspezialist erfolgreich zertifiziert

Die Zertifizierung entsprechend DIN EN ISO 9001:2008 nach Einführung und Anwendung eines Qualitätsmanagement-Systems (QMS) bescheinigt der Vogelsang Engineering GmbH (und ihren Kunden) den reibungslosen und sicheren Ablauf der Prozesse. Zudem eröffne die Zertifizierung neue Kundenkreise und diene intern als Motivation, sich stets weiter zu verbessern. In diesem Sinne strebt das Unternehmen nach eigenen Angaben an, das QMS mittelfristig zu einem integrierten Managementsystem für Qualität, Umweltschutz und Arbeitssicherheit zu erweitern.

Größte Herausforderung bei Einführung eines prozessorientierten QMS sei es gewesen, die eingespielten Abläufe und Strukturen abteilungsübergreifend zu optimieren. Um hohe Akzeptanz und aktive Unterstützung bei dem komplexen Zertifizierungs-Projekt zu erreichen, band das Unternehmen die Mitarbeiter frühzeitig ein und informierte regelmäßig über die Pläne und den Status quo. Nach der Systemanalyse stellte DQS-Auditor Ralf Stalzer fest, dass das Unternehmen die geforderten Ziele in Teilbereichen deutlich übertroffen habe.

Auf dem Weg zum integrierten Managementsystem wird derzeit im Projekt Enterprise Resource Planning (ERP) eine integrierte Systemlandschaft abgebildet. Das ERP-Projekt soll helfen, belastbare Zahlen zu liefern, die Wirksamkeit des QMS zu testen und die Einhaltung der Prozesse objektiv nachzuweisen. Vorhandene Ressourcen können so effizient eingesetzt und Geschäftsprozesse optimiert werden.

Über die Vogelsang Engineering GmbH
Die Vogelsang Engineering GmbH produziert in Gevelsberg auf einer Gesamtfläche von über 7.000 Quadratmeter jährlich über 45 Millionen Meter Kunststoffprofile. 55 Jahre nach der Gründung bietet das mittelständische Unternehmen ein umfangreiches Portfolio von der klassischen Kunststoffextrusion bis hin zur serienreifen Entwicklung neuer Produkte sowie eine Expertise in der Herstellung von PVC-Spezialmischungen und in der Entwicklung von Extrusionswerkzeugen. Aktuell sind am Standort etwa 120 Mitarbeiter beschäftigt.