19.10.2010

Wacker Chemie AG

WACKER präsentiert neue Siliconelastomere mit niedrigem Druckverformungsrest für die Automobilindustrie

Der Münchner Chemiekonzern WACKER stellt auf der 18. Internationalen Messe für Kunststoff + Kautschuk K 2010 in Düsseldorf mit den Siliconelastomeren ELASTOSIL® LR 3092/65 und ELASTOSIL® R plus 4060 zwei neue Siliconprodukte für die Automobilindustrie vor. Beide Produktinnovationen besitzen einen sehr niedrigen Druckverformungsrest und eine hohe Hitzebeständigkeit und eignen sich infolgedessen hervorragend als Dichtungsmaterialien, beispielsweise in Ladeluftkühlern. Darüber hinaus bieten Zündkerzenstecker aus ELASTOSIL® R plus 4060 auch bei hohen Temperaturen einen optimalen Schutz gegenüber Feuchtigkeit und Spritzwasser.

Abgasturbolader sind das Herz moderner Dieselmotoren, denn Sie sind in der Lage, Leistung und Drehmoment der Motoren wesentlich zu erhöhen. Ein wesentliches Element ist dabei der zwischen dem Turbolader und dem Motor befindliche Ladeluftkühler. Dieser senkt die durch die Luftkompression entstehenden Temperaturspitzen und sorgt auf diese Weise dafür, dass eine größere Luft- und damit Sauerstoffmenge in die Zylinder gelangt.

Für eine dauerhaft zuverlässige Funktion benötigt der Ladeluftkühler eine Dichtung mit einem möglichst geringen Druckverformungsrest. Diese Voraussetzung erfüllen die neuen Siliconelastomere ELASTOSIL® LR 3092/65 und ELASTOSIL® R plus 4060. ELASTOSIL® LR 3092/65 ist ein schnellvernetzender Zweikomponenten-Flüssigsiliconkautschuk mit einer ausgezeichneten Hitzestabilität von bis zu 220 °C. Der Einkomponenten-Festsiliconkautschuk ELASTOSIL® R plus 4060 besitzt die gleichen Grundeigenschaften, weist aber eine noch höhere Hitzebeständigkeit auf. Beide Produkte verfügen über einen sehr niedrigen Druckverformungsrest und können im Spritzgussverfahren verarbeitet werden.

Ein weiteres Anwendungsbeispiel sind Membranen für die Ladedruckregelung im Turbolader mit Hilfe eines Aktuators. Dieser verhindert, dass es im Zylinder zu einem Überdruck kommt. Aufgrund ihres niedrigen Druckverformungsrests und ihrer hohen Hitzebeständigkeit sind ELASTOSIL® LR 3092/65 und ELASTOSIL® R plus 4060 auch für solche Einsatzzwecke bestens geeignet.

Ein weiteres Einsatzgebiet für ELASTOSIL® R plus 4060 ist die Herstellung von Zündkerzensteckern. Der neue Siliconkautschuk bietet einen hervorragenden Schutz gegenüber Feuchtigkeit, Schmutz und Spritzwasser. Auch bei dieser Anwendung kommt die hohe Hitzebeständigkeit des Elastomers in Verbindung mit einem niedrigen Druckverformungsrest voll zum Tragen.

Besuchen Sie WACKER auf der K 2010 in Düsseldorf in Halle 06, Stand A10.


Bildunterschrift:
Auf der K 2010 präsentiert WACKER unter anderem die neuen Siliconelastomere ELASTOSIL® LR 3092/65 und ELASTOSIL® R plus 4060. Beide Produkte weisen eine hohe Hitzebeständigkeit und einen äußerst niedrigen Druckverformungsrest auf. Sie eignen sich für anspruchsvolle Anwendungen im Automobil, etwa für Dichtungen in Ladeluftkühlern. (Foto: Wacker Chemie AG)