23.10.2013

www.plasticker.de

WAK: Beste Diplomarbeit mit Oechsler-Preis ausgezeichnet

Dipl.-Ing. Yufeng Guo hat den Oechsler-Preis des Wissenschaftlichen Arbeitskreises der Universitätsprofessoren der Kunststofftechnik (WAK) 2013 für die beste Diplomarbeit gewonnen. Verliehen wurde der Preis auf K 2013.

Yufeng Guo hat an der Pädagogischen Universität der Hauptstadt der V.R China und der Technischen Universität Kaiserslautern studiert und am Lehrstuhl von Professor A.K. Schlarb seine Diplomarbeit mit dem Titel "Modellierung und Simulation des mechanischen Verhaltens beim Vibrationsschweißen" angefertigt. Dabei hat er Proben aus vibrationsgeschweißten Nanokompositen bezüglich ihres lokalen Spannungs-Dehnungs-Verhaltens charakterisiert, ein Modell einer Vibrationsschweißnaht mittels FEM aufgebaut und mit Hilfe der gemessenen mikrostrukturspezifischen Spannungs-Dehnungs-Verläufe das Deformationsverhalten in einer Simulation nachgebildet. Die Simulation liefert über die Erkenntnis aus dem Experiment hinaus Hinweise zu den lokalen Spannungsverhältnissen und soll somit die schnelle Überprüfung einer geometrischen Variation ohne ein zusätzliches zeitaufwendiges Experiment ermöglichen.

Der WAK ist die Vereinigung von 29 Universitätsprofessoren der Kunststofftechnik. Zweck des Arbeitskreises ist die wissenschaftliche und fachliche Förderung der Kunststofftechnik.

Der WAK verleiht jährlich drei Preise: den Wilfried Ensinger-Preis, den Oechsler-Preis und den Brose-Preis. Ausgezeichnet werden jeweils eine Abschlussarbeit (Diplomarbeit/Masterarbeit) mit 4.000 Euro und eine Dissertation, Habilitation oder sonstige wichtige Veröffentlichung mit 5.000 Euro.

Weitere News im plasticker