09/01/2012

www.plasticker.de

WITTMANN Kunststoffgeräte: Neuer Verkaufsleiter für Österreich

Mit Wirkung vom 1. Dezember 2011 hat Christoph Schweinberger die Position des Verkaufsleiters für Peripheriegeräte bei WITTMANN in Wien übernommen. Mit seiner jahrelangen Erfahrung auf dem Kunststoffgeräte-Sektor, soll er den österreichischen Anwendern mit Rat und Tat zur Seite stehen, teilt der Maschinenbauer mit.

Christoph Schweinberger genoss seine Ausbildung zum Elektrotechniker auf der Höheren Technischen Lehranstalt in Hollabrunn/Niederösterreich, die er 2002 abschloss. Nach einem Intermezzo in der Projektierung und dem Verkauf in der Metallindustrie in den Jahren 2010 und 2011, ist er nun zu seinem früheren Fachgebiet - und auch zu WITTMANN selbst - zurückgekehrt. Schon in den Jahren 2003 bis 2010 war er für das Unternehmen tätig. Zunächst in der Elektromontage und Inbetriebnahme der Schüttgut-Abteilung, ab 2004 schließlich in der Serviceabteilung. Hier gehörten die weltweite Inbetriebnahme von Zentralanlangen sowie die Schulung von Kunden und Vertretungen zu seinen engeren Aufgaben.

Christoph Schweinberger will sein in der Praxis verankertes Wissen, das bis zu den letzten Feinheiten der Systemabstimmung reicht, nun den österreichischen WITTMANN Kunden in seiner Funktion als Verkaufsleiter wieder zur Verfügung stellen. Die Anwender sollen sich auf das Fachwissen eines einzigen Ansprechpartners stützen können, das Trocknung, Förderung, Dosierung, Recycling, Temperierung und Durchflussregelung umfasst.