08.10.2015

www.plasticker.de

WMK Plastics: Solinger Compoundeur baut Kapazitäten aus

Der Solinger Compoundeur WMK Plastics GmbH baut seine Produktionskapazitäten aus. Das Unternehmen will Ende 2015/ Anfang 2016 eine neue Extrusionslinie von Leistritz mit einer Duchsatzleistung von bis zu 1.000 kg/Stunde in Betrieb nehmen. Darüber hinaus hat WMK einen zusätzlichen Laborextruder bestellt, auf dem schnell repräsentative Muster produziert werden können. Damit sollen zukünftig keine Kapazitäten der großen Produktionsanlagen mehr durch die Fertigung von Mustermengen gebunden werden.

Insgesamt verfügt das Unternehmen dann über erweiterte Kapazitäten in der Größenordnung von 1.500-2.000 t/a. Im Zuge der Erweiterung sollen auch sechs neue Mitarbeiter für den Produktionsbereich eingestellt werden.

WMK Plastics GmbH präsentiert sich auf der Fakuma 2015 auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen.

Über WMK Plastics
Der Tätigkeitsschwerpunkt von WMK Plastics liegt in der Produktion von Spezialcompounds für kundenspezifische Anwendungen sowie in der Herstellung von Standard-Compounds (u.a. PA 6, PA 66, PC/ABS) in unterschiedlichen Qualitäten. Das Spektrum reicht dabei von der Neuware über Regranulate bis hin zu Industriequalitäten. Modifiziert werden die Produkte dabei mit Additiven wie Glasfasern, Glaskugeln oder Mineralfasern.

Das Unternehmen gehört seit September 2015 zur Lehvoss-Gruppe aus Hamburg

Weitere News im plasticker