09.05.2012

www.plasticker.de

Wacker Chemie: Neue Siliconkautschuktypen für Baby-Care-Anwendungen

Der Münchner Chemiekonzern Wacker präsentiert auf der PLAST 2012 neue Siliconkautschuktypen zur Herstellung von Ernährungs- und Beruhigungssaugern für Säuglinge und Kleinkinder. Es handelt sich um zwei Flüssigsilicone aus der Produktreihe Elastosil® LR 3040 und um zwei Festsilicone der Reihe Elastosil® R plus 4020. Herausragendes Merkmal der neuen Produkte ist den Angaben zufolge der hohe, im Fall der beiden Festsiliconkautschuktypen sogar außerordentlich hohe Weiterreißwiderstand ihrer Vulkanisate.

Die neuen Flüssigsiliconkautschuktypen zielen auf die schnelle Fertigung von weichen und zugleich beißfesten Siliconsaugern. Sie ergänzen die Produktreihe Elastosil® LR 3040 um zwei Typen, die zu Elastomeren der Härte 30 Shore A (Elastosil® LR 3040/30) oder 45 Shore A (Elastosil® LR 3040/45) vulkanisieren. Mit diesen Härtegraden komme Wacker einem häufig geäußerten Wunsch der Hersteller von Säuglings- und Kleinkindartikeln nach. Elastosil® LR 3040 besitzt laut Hersteller nach der Vulkanisation einen hohen Weiterreißwiderstand. Er liege deutlich über dem vergleichbarer Flüssigsiliconkautschuke. Sauger aus den neuen Flüssigsiliconkautschuktypen sollen deshalb auch Beanspruchungen widerstehen, wie sie beispielsweise durch die Milchzähne von Kindern hervorgerufen werden.

Einen noch höheren Weiterreißwiderstand sollen die Vulkanisate der beiden Festsiliconkautschuktypen aus der Produktreihe Elastosil® R plus 4020 aufweisen: über 50 Newton pro Millimeter, gemessen nach ASTM D 624 B. Solche Werte seien in Baby-Care-Anwendungen bislang mit Siliconen nicht erreichbar gewesen. Mit Elastosil® R plus 4020 sollen sich deshalb auch dünnwandige und nachgiebige Sauger realisieren lassen, die dennoch eine praxisgerechte Beißfestigkeit aufweisen. Geringe Wandstärken erlauben wiederum größere Designfreiheiten und erleichtern zugleich die Konstruktion von kieferorthopädisch günstig gestalteten Saugern. Beide Typen ergänzen die Produktreihe um die beiden für Sauger häufig benutzen Härtegrade 40 Shore A und 50 Shore A.

Sämtliche vier neuen Siliconkautschuktypen können im Spritzgießverfahren verarbeitet werden und sollen hochtransparente Vulkanisate mit sehr guten mechanischen Eigenschaften ergeben. Nach dem Tempern seien die Vulkanisate lebensmittelverträglich und entsprechen den Vorschriften des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) und des französischen Arrêté du 25 novembre 1992.

Mit den neuen Typen will Wacker ein praxisgerechtes Spektrum an Härtegraden abdecken: ELASTOSIL® LR 3040 umfasst Härtegrade zwischen 30 und 60 Shore A, ELASTOSIL® R plus 4020 ist in den Härtegraden 40 bis 70 Shore A lieferbar.

Weitere Informationen: www.wacker.com

Plast 2012, 8.-12. Mai 2012, Mailand, Italien, Halle 11, Stand B36