05.03.2012

www.plasticker.de

Wacker Chemie: Technical Center in Korea ausgebaut - Neues Schulungszentrum eröffnet

Der Münchner Chemiekonzern Wacker hat den Ausbau und Umzug seiner technischen Labore und Büroräume in Südkorea erfolgreich abgeschlossen und sein erweitertes Technical Center inklusive Schulungszentrum nahe der Hauptstadt Seoul eröffnet. Das regionale Kompetenzzentrum vereint Forschung und Entwicklung (F&E), Anwendungstechnik sowie Aus- und Weiterbildung für Silicon- und Polymeranwendungen unter einem Dach. Ein Schwerpunkt des neu geschaffenen Siliconlabors sind Hightech-Produkte für die Elektronikindustrie. Im Technical Center für polymere Bindemittel stehen vor allem bauchemische Anwendungen im Fokus. Das angegliederte Schulungszentrum Wacker ACADEMY soll zudem eine Plattform zum branchenspezifischen Networking zwischen Kunden, Vertriebspartnern und Wacker-Experten bieten.

Sitz des erweiterten Technical Center ist das Pangyo Techno Valley in einem Vorort von Südkoreas Hauptstadt Seoul. Auf einer Fläche von mehr als 3.600 m² befinden sich sowohl die neuen Büroräume der 100-prozentigen Tochter Wacker Chemicals Korea Inc. als auch die Forschungs- und Entwicklungslabore für Silicon- und Polymeranwendungen. Die Ansiedlung von Vertrieb, F&E-Laboren und Anwendungstechnik unter einem Dach soll eine enge Abstimmung zwischen Verkaufs- und Entwicklungsteam ermöglichen und so optimale Voraussetzungen für die Kundenbetreuung in der Region schaffen.

Ein Schwerpunkt der lokalen Forschung und Entwicklung sollen Siliconprodukte für Elektronikanwendungen im neu errichteten "Center of Excellence Electronics" sein. Damit will Wacker die stark wachsende Nachfrage nach hochwertigen Siliconen für die Elektronikindustrie in Korea und Asien bedienen. Wacker sieht das neue F&E-Labor für Silicone als einzigartige Gelegenheit, seine lokalen und regionalen Kunden mit technischer Expertise zur Entwicklung neuer Produkte und maßgeschneiderter High-Tech-Lösungen für den Elektroniksektor auszurüsten. Zudem werde es durch das neue Zentrum einfacher, schnell auf besondere Anforderungen einzugehen und die Rückmeldungen der Kunden direkt einzubeziehen.

Darüber hinaus ist das Technical Center für Polymere erweitert worden: Im Fokus stehen Formulierungen für Dispersionspulver und Dispersionen, die für moderne Bauanwendungen verwendet werden - beispielsweise als Bindemittel in den Mörteln energiesparender Wärmedämmverbundsysteme oder für geruchs- und emissionsarme Farben.

Als Grund für den Ausbau des Technical Centers und die Einrichtung eines eigenen F&E-Labors für Siliconprodukte wird das starke Wachstum der koreanischen Wirtschaft, insbesondere der Bau- und Elektronikindustrie, genannt. "Unser neues Technical Center Korea mit seinen in der Region einzigartigen Forschungs- und Testlaboren ist ein weiterer wichtiger Meilenstein unserer Wachstumsstrategie in Asien und besonders Südkorea", so Dr. Wilhelm Sittenthaler, Vorstandsmitglied der Wacker Chemie AG und verantwortlich für die Region Asien. Ziel sei es, individuelle Anforderungen koreanischer Kunden direkt vor Ort umzusetzen, nah am Kunden zu arbeiten, neue Entwicklungen zu testen und innovative Anwendungen zu begleiten, so Sittenthaler weiter. Auf diese Weise will der Münchner Chemie-Konzern in Zusammenarbeit mit den Kunden seine Marktposition als Technologieführer für hochwertige Chemieprodukte weiter sichern und ausbauen.

Ein weiteres Highlight ist das angeschlossene Schulungs- und Weiterbildungszentrum für Silicon- und Polymerchemie: Die Wacker ACADEMY. Ziel des Schulungszentrums ist, den Know-how-Transfer mit Kunden und Partnern vor Ort weiter auszubauen. Das Seminarprogramm sei auf die besonderen Bedürfnisse der Märkte in Südkorea ausgerichtet. Es soll Kunden und Partnern die Möglichkeit geben, alle relevanten Aspekte rund um Silicon- und Polymerchemie und ihre Anwendungen kennenzulernen.

Wacker liefert bereits seit Mitte der 1980er Jahre chemische Produkte nach Südkorea. 1996 wurde die lokale Landesgesellschaft Wacker Chemicals Korea gegründet. Seit Anfang 2008 produziert Wacker in Ulsan im Südosten Koreas Vinylacetat-Ethylen-Copolymer (VAE)-Dispersionen und unterstützt seine Kunden und Partnern vor Ort mit einem Technical Center für Forschung und Anwendungstechnik. Im Jahr 2010 erwarb Wacker die koreanische Silicon-Marke Lucky-Silicone, die vor allem Silicondichtstoffe für den Baubereich produziert und vermarktet.