27.09.2010

www.plasticker.de

Waldorf Technik: Automation von Spritzgießproduktionen der Medizintechnik

Die Waldorf Technik GmbH & Co. KG aus dem baden-württembergischen Engen gilt als Spezialist bei der Automation von Spritzgießproduktionen. Das Unternehmen setzt auf sichere Lösungen, vor allem für Kunden aus der Medizintechnik.

Der Sondermaschinenbauer präsentiert sich auf der K 2010 bei Netstal, Halle 15, Stand D24 und bei Sumitomo Demag, Halle 15, Stand D22 sowie einem eigenen Info-Stand, Halle 7A, Stand B02. Präsentiert wird nach Angaben des Unternehmens bei Netstal die kavitäten-spezifisch größte medizintechnische Anlage, die jemals auf der K gezeigt worden ist.

Für medizintechnische Anbieter werden Automatisierungen an Spritzgießmaschinen konzipiert für Verbrauchsartikel wie Kontaktlinsen, Labormittel wie Pipetten oder Gefäße, Injektions-Pens für Insulin oder Petrischalen, kurz alles, was in großen Mengen aus Kunststoff in der Medizintechnik verwendet wird.

Weitere Informationen: www.waldorf-technik.de

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 7A, Stand B02