26/09/2011

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Wanner: Weiches Mahlgut leicht regranulieren

[image_0]Das Gerät ist zum direkten Verarbeiten kleinerer Angüsse oder unzerkleinerter Ausschussteile sowie zum Aufbereiten reiner Stäube einsetzbar. Es kann auch zur Verbesserung von inhomogenem Mahlgut mit schlechtem Rieselverhalten genutzt werden. Der Einsatz eines TG20 bietet sich in der Kunststoffverarbeitung überall dort an, wo sich ein durch rein mechanisches Zerkleinern erzeugtes Mahlgut nicht richtig verarbeiten lässt und zu einer Verschlechterung des Produktionsprozesses führt. Geeignet ist er für die meisten thermoplastischen Materialien, selbst für glasfaserverstärkte oder solche mit sehr niedriger Härte, wie bspw. TPEs. Auf dem Messestand soll auf dem TG20 ein weiches TPE in einer Livevorführung regranuliert werden.

www.gupta-verlag.de/kautschuk