24.03.2014

www.plasticker.de

Weber Agrarsysteme: Doppelwandige Lagertanks aus Polyethylen zur sicheren Lagerung flüssiger Düngemittel

Der Einsatz von Flüssigdüngern, wie Ammonium Nitrat Harnstoff Lösungen (AHL), bietet in der Landwirtschaft viele Vorteile. Voraussetzung dafür ist jedoch die Verfügbarkeit in räumlicher Nähe zur Ausbringfläche. Ist in der Nähe des Landwirtschaftsbetriebes kein überbetriebliches Tanklager vorhanden, bietet sich ein eigenes Tanklager an. Genau für diesen Bedarf hat die Weber Agrarsysteme aus Minden doppelwandige Lagertanks entwickelt.

Werden flüssige Düngemittel in Containern oder Tanks mit innen liegender Kunststoffhülle gelagert, müssen sowohl die Kunststoffhülle als auch der Container beziehungsweise der Tank für die Lagerung von Flüssigdünger geeignet und zugelassen sein. Doppelwandige Kunststofftanks haben laut Weber gegenüber diesen technischen Lösungen den Vorteil, dass weder zusätzliche innere oder äußere Beschichtungen zum Korrosionsschutz noch Kunststoffinnenhüllen erforderlich sind. Zudem ist eine Begehung des Tankinneren zwecks Begutachtung oder Reparatur problemlos möglich, ohne Gefahr zu laufen, dabei den Korrosionsschutz zu beschädigen.

Die Firma Weber Agrarsysteme liefert doppelwandige Lagertanks zur AHL-Lagerung von 20 bis 150 Kubikmeter aus hochwertigem Polyethylen PE 100 RC. Zum Lieferprogramm zählen auch Pumpen, Armaturen und Leitungen. Im Bedarfsfall wird ein Finanzierungskonzept angeboten.

Weitere Informationen:
www.weber-kunststofftechnik.de, www.weber-agrarsysteme.de

Weitere News im plasticker