02.08.2010

Sanitized AG

Weich-PVC: Schutz gegen Pilze und Hefen - erstmals OEKO-TEX konform

Wer kennt das Problem nicht: Duschvorhänge, Fußböden oder Gymnastikmatten werden nach einiger Nutzzeit fleckig und nicht selten entstehen schleimige Oberflächen. Die Ursache hierfür ist die Besiedlung von Pilzen oder Hefen. Im nächsten Schritt sind in der Regel Materialabnutzung und damit einher gehend auch frühzeitige Materialermüdung die Folge. Bei Arbeitsbekleidung und insbesondere bei Handschuhen kommen weitere negative Auswirkungen hinzu: der Tragekomfort nimmt ab und „Pink Stain“ verändern die Optik nicht zum Besseren. Noch größeren Herausforderungen sind Weich-PVC Produkte im Outdoor-Einsatz ausgeliefert. Durch den ständigen klimatischen Wandel leiden auch beschichtete Textilien, Kunstleder und Planen an den Folgen des Pilzbefalls.

Bei vielen bislang auf dem Markt angebotenen Ausrüstungen gingen nicht unerhebliche Nachteile und Risiken mit der Anwendung einher. Hierzu zählt der umstrittene, arsenhaltige Wirkstoff OBPA.

Die Neuentwicklung Sanitized® PL 24-32 vereint die zuverlässige Schutzfunktion gegen Pilz- und Hefebefall für Weich-PVC mit der Sicherheit für die Nutzer – für Erwachsene und Kinder. Denn Sanitized® PL 24-32 erfüllt den OEKO-TEX Standard, Klassen I bis IV. Es handelt sich hier um das erste Produkt auf dem Markt, das einen optimalen Material- und Hygieneschutz bietet und darüber hinaus sicher für Mensch und Umwelt ist. Das Sanitized®-Produkt ist darüber hinaus phtalatfrei und überzeugt in Tests mit guter UV- und Hitzebeständigkeit (im Gegensatz zum Wirkstoff DCOIT). Auch die Entstehung der „Pink Stain“ wird unterbunden. Denn Sanitized® PL 24-32 wirkt auch gegen Streptoverticillien, die diese unbeliebten Flecken verursachen.

„Insbesondere für Weich-PVC Hersteller, die für ihr Produkt eine OEKO-TEX Zertifizierung anstreben, ist das neue Sanitized® PL 24-32 der ideale Schutz gegen Hefe- und Pilzbefall,“ erläutert Dr. Bruno Piastra, der zuständige SANITIZED Product Manager.