08.12.2011

www.plasticker.de

Weidmann Plastics: Produktionswerk in Rüti wird restrukturiert

Die Technologiegruppe Wicor (Weidmann International Corporation) reagiert im Unternehmensbereich Weidmann Plastics Technology auf den hohen Schweizer Franken. Betroffen hiervon ist das Produktionswerk der Division Automotive & Industrial in Rüti/ZH mit 28 Kündigungen, teilte das Unternehmen kürzlich mit.

Um weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben und den Werkplatz Schweiz für die Division Automotive & Industrial zu erhalten, will die zur Wicor Gruppe gehörende Weidmann Plastics Technology AG ihr Schweizer Produktionswerk Rüti/ZH neu strukturieren.

Nach der Optimierung vorhandener Anlagen und von Prozessen sowie weiterer Kostensenkungsmassnahmen, sei nun auch die Überprüfung notweniger Verlagerungen von Prozessschritten in den Euroraum abgeschlossen. Diese betreffen rund 40 Arbeitsstellen und führen, neben internen Stellenwechseln, Nichtverlängerung von befristeten Verträgen und wenigen Frühpensionierungen, zu 28 Kündigungen. Die aus wirtschaftlichen Gründen gekündigten Mitarbeitenden sollen vom Sozialplan profitieren.

Die Weidmann Plastics Technology AG beschäftigt rund 400 Mitarbeitende, das Werk Rüti 200.

Über Weidmann
Die Wicor Technologiegruppe (Weidmann International Corp.) entwickelt, produziert und vertreibt weltweit Isolationsmaterial und -komponenten für Transformatoren und bietet den Betreibern von Transformatoren spezialisierte Dienstleistungen an (Unternehmensbereich Electrical Technology). Daneben entwickelt, produziert und vertreibt Wicor technisch anspruchsvolle Kunststoffanwendungen für die Fahrzeug-, Industrie- und Medizintechnik (Unternehmensbereich Plastics Technology).

Die Wicor Gruppe ist weltweit an über 30 Standorten tätig und beschäftigt rund 3.650 Mitarbeitende. 2010 erarbeitete sie einen Umsatz von 605 MCHF. Hauptsitz der Technologiegruppe WICOR ist Rapperswil-Jona, Schweiz.