05/08/2010

www.plasticker.de

Weiss Kunststoffverarbeitung: Expansion nach Ungarn

Die Weiss Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG aus Illertissen hat sich auf die Fertigung von Spritzgussteilen mit deutlich erweiterten funktionalen Ansprüchen konzentriert. Die Bauteile übernehmen dabei wichtige zusätzliche Funktionen.

In diesem anspruchsvollen Einsatzfeld von funktionalen Kunststoffkomponenten - im Motorraum von PKWs beispielsweise - arbeitet das Unternehmen nach eigenen Angaben seit vielen Jahren für zahlreiche europäische Autohersteller.

Als inhabergeführtes Unternehmen - neben Dietmar Weiß sind auch sein Sohn Jürgen Weiß und Bruno Weiß in der Geschäftsführung tätig - sollen kurze Entscheidungswege die weitere Expansion gewährleisten. Der 1946 gegründete Kunststoffverarbeiter sieht sich gut positioniert für künftiges Wachstum.

Neues Werk im ungarischen Györ
Derzeit befindet sich ein neues Werk in Györ, Ungarn, im Aufbau, teilt der Spritzgießer mit. Baubeginn sei im Oktober 2010. Der Umzug aus den derzeit angemieteten Produktionsräumlichkeiten ins "eigene Werk" ist im Frühjahr 2011 geplant. Mit der Produktion am Standort Györ will Weiss seinen Kunden folgen, die ebenfalls in Ungarn anspruchsvolle Produkte fertigen würden. Darüber hinaus will das Unternehmen von diesem Standort weitere Märkte in Osteuropa erschließen.

Weitere Informationen: www.weiss-kunststoff.de