20.11.2012

www.plasticker.de

Wemo: 25 Jahre Handlinggeräte aus Schweden - Neues Produktionsgebäude eingeweiht

Die Wemo Automation AB aus Värnamo, Schweden, feierte mit einem Tag der offenen Tür Mitte September 2012 die Einweihung ihres neuen Produktionsgebäudes und gleichzeitig ihr 25-jähriges Firmenjubiläum.

In den 25 Jahren hat Wemo nach eigenen Angaben über 3.000 Handlinggeräte ausgeliefert. Neben den Standardapplikationen sind demnach zum Teil auch hoch komplexe, individuelle Automatisierungslösungen realisiert worden.

Neue WIPS-Steuerung
Auf der Fakuma 2012 stellte das Unternehmen die neue Handling­steuerung WIPS (Wemo Intuitive Programming System) vor (siehe auch plasticker-News vom 26.9.2012). Diese neue Software ermöglicht laut Wemo auf sehr einfache Weise selbst die Programmierung von äußerst komplexen Programmabläufen.

Die Handlingprogrammierung ist in Funktionsblöcke aufgeteilt und wird auf dem Bildschirm in Icons angezeigt. Die intuitive Bedienoberfläche mit Touchscreen Buttons sei sehr leicht und schnell erlernbar. Die neue WIPS ermögliche eine einfache Realisierung von Ablaufsequenzen durch vordefinierte Funktionen, über Piktogramme wird der Bediener Schritt für Schritt durch die Roboterprogrammierung geführt.

Neben der seriellen Verknüpfung von Funktionsblöcken ist auch eine Parallel-Verknüpfung von Funktionen möglich. Ältere Handlingprogramme können up-gedatet werden, um für alle Handlinggeräte die gleiche Benutzeroberfläche zu verwenden.

Umfangreiches Lieferprogramm
Das Lieferprogramm von Wemo besteht aus drei unterschiedlichen Baureihen. Schwerpunkt des Lieferprogramms bildet die Basic 2 Baureihe. Sie wird in acht Größen für Spritzgießmaschinen mit Schließkräften von 250 bis 40.000 kN und mit Tragekräften von 5 bis 75 kg angeboten. Die maximale Länge der X-Achse beträgt je nach Modell 420 bis 2.000 mm, die maximale Länge der Y-Achse sind 1.200 bis 3.000 mm und die maximale Länge der Z-Achse liegt bei 2.200 bis 8.000 mm.

Erweitert wird das Programm durch eine High Speed Baureihe für die Verpackungs- und Dünnwandtechnik. Diese extrem schnellen Roboter gewährleisten laut Anbieter eine Zykluszeit unter 3,5 sec.

Die Linearroboter arbeiten in allen drei Achsen mit servomotorischen Antrieben. Diese Antriebe sind den Angaben zufolge präziser und schneller. Aufgrund der höheren Geschwindigkeit und Beschleunigung gegenüber konventionellen Systemen sind demnach die Entnahmezeiten und somit die Zykluszeiten kürzer.

Die kleinste Geräteklasse bilden die Anguss-Entnahmegeräte, die als servomotorisch angetriebene Pick-and-Place-Geräte angeboten werden.

Außer den Handlinggeräten bietet Wemo ein breites Angebot an Automatisierungs­einrichtungen für die Kunststoffindustrie an. Dazu zählen Greifersysteme, Sicher­heits­systeme und standardisierte Nachfolgeeinrichtungen wie z.B. Transportbänder.