20.09.2012

Technische Universität Chemnitz

Werkstoffspezialisten aus aller Welt tagen in Chemnitz

Die Teilnehmer des 15. Werkstofftechnischen Kolloquiums stellen am 20. und 21. September 2012 neue Forschungsergebnisse und technische Anwendungen vor

Zum 15. Mal lädt das Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnik der Technischen Universität Chemnitz zum Werkstofftechnischen Kolloquium ein. Die Tagung findet am 20. und 21. September 2012 an der TU Chemnitz, Universitätsteil Erfenschlager Straße 73, statt. Die Besucher erwartet ein Veranstaltungsprogramm mit 80 Vorträgen zu Themen der Werkstoff- und Oberflächentechnik. Beim Vorstellen und Diskutieren neuester Forschungsergebnisse und deren technischer Anwendungen können Teilnehmer mit Fachkollegen in Erfahrungsaustausch treten und neue Kontakte knüpfen. Zudem bietet die Veranstaltung Extra-Sessions zu drei Sonderforschungsbereichen der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Dazu zählen der SFB 692 der TU Chemnitz "Hochfeste Aluminiumbasierte Leichtbauwerkstoffe für Sicherheitsbauteile“ sowie der SFB 799 "TRIP-Matrix Composite" und der SFB 920 „Multifunktionale Filter für die Metallschmelzefiltration“ der TU Bergakademie Freiberg

Zum Kolloquium werden erneut etwa 200 Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet. So reisen Gäste beispielsweise aus den USA, Kanada, Frankreich oder der Ukraine an. Interessenten können sich noch über ein Formular auf der Webseite http://www.wtk.tu-chemnitz.de/anmeldung.php für die Tagung anmelden.

Weitere Informationen erteilt Susann Hausner, Telefon 0371 531-37929, E-Mail susann.hausner@mb.tu-chemnitz.de

Quelle: