05.01.2016

www.plasticker.de

Werkzeugbau Ruhla: Konsequente Ausrichtung im Medizinsektor

Wie die Werkzeugbau Ruhla GmbH aus Seebach bei Eisenach kürzlich mitteilte, konnte das Unternehmen mit der Herstellung von mehreren Multikavitäten-Werkzeugen für den Kunststoffspritzguss von zweiteiligen Einwegspritzen erfolgreich ein neues Geschäftsfeld betreten. In kurzer Zeit wurde demzufolge das Know-how mit Partnern erarbeitet und umgesetzt, um ISO-7886-konforme Einwegspritzen der Größen 1 ml, 2 ml, 5 ml, 10 ml und 20 ml herstellen zu können. Die Kundenerwartungen bei den besonderen Herausforderungen Zykluszeit und Teilegewicht seien übertroffen worden. Aufbauend auf erfolgreich umgesetzten Projekten in der Medizintechnik, treibt die Werkzeugbau Ruhla GmbH damit konsequent die Ausrichtung im Medizinsektor voran.

Über die Werkzeugbau Ruhla GmbH
Die Werkzeugbau Ruhla GmbH ist spezialisiert auf einzelne Werkzeuge oder Werkzeugpakete für Kunststoffspritzgusswerkzeuge. Multikavitäten-, Mehrkomponenten und IML-Werkzeuge für hochpräzise Funktionsteile und Sichtteile mit anspruchsvollen Oberflächen und Konturen werden im Haus herstellt. Dabei baut man auf fast 100 Jahre Erfahrung auf. Hauptsächlich werden Kunden aus der Automobilbranche, der Verpackungsindustrie und Medizinbereich bedient.

Das Unternehmen beschäftigt 53 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Umsatz von ca. 4-5 Millionen Euro.

Weitere News im plasticker