06.09.2010

www.plasticker.de

Windmöller & Hölscher: Technik für Extrusion, Druck und Verarbeitung - Hausmesse EXPO

Windmöller & Hölscher (W&H) zeigt auf der K 2010 eine Blasfolienanlage sowie eine Flexodruckmaschine, zwei Beispiele aus dem breiten W&H-Programm von Maschinen zur Herstellung flexibler Verpackungen. Parallel dazu will das Unternehmen auf der Hausausstellung EXPO am Firmensitz in Lengerich seine Innovationsfähigkeit mit einer Vielzahl an Exponaten aus den Bereichen Extrusion, Druck und Verarbeitung unter Beweis stellen.

Ergänzt wird der W&H-Auftritt durch die Tochterfirma BSW (Bag Solutions Worldwide), die auf dem direkt angrenzenden Stand 17, A60 ihr Programm an Gewebesackmaschinen präsentiert.

Hausmesse EXPO
Besucher der Hausmesse EXPO wird die W&H-Technologie für die Folienherstellung, -bedruckung und -konfektionierung in dem modernen Extrusions- und Druckmaschinentechnikum präsentiert. Neben zwei Blasfolienanlagen VAREX und einer Gießfolienanlage FILMEX werden auch die Neuentwicklungen OPTIMEX und AQUAREX sowie das Folienreckwerk MDO in Produktion zu sehen sein.

Ein kostenloser Bustransfer bringt Messebesucher von Düsseldorf ins firmeneigene Technikum.

OPTIMEX und AQUAREX - zwei neue Blasfolienanlagen
Die neue 3-Schicht-Blasfolienanlage OPTIMEX ergänzt die Produktfamilie der VAREX-Blasfolienanlagen. Sie eignet sich nach W&H-Angaben für die Extrusion eines breiten Folienspektrums (z.B. Verpackungs-, Automaten-, Tragetaschen- und Laminierfolien, sowie Schrumpf- und Stretchhauben) mit hoher Leistung und in hervorragender Qualität. OPTIMEX wird aus hochwertigen Komponenten in Deutschland gefertigt. Die Verbindung von neuer Extrusionstechnologie mit einer klar umrissenen Anlagenausstattung soll die Produktion erstklassiger Folien bei überschaubaren Investitionskosten ermöglichen.

AQUAREX ist eine neue Familie von W&H-Blasfolienanlagen. Bei dieser Neuheit handelt es um eine Upside-Down-Wet-Blasfolienanlage, d.h. die AQUAREX produziert von oben nach unten und verwendet Wasser anstelle von Luft als Kühlmedium. Die so hergestellten Folien zeichnen sich u.a. durch eine sehr hohe Transparenz und hervorragende Optik aus und sind besonders als Barrierefolien und für medizinische Anwendungen geeignet, heißt es weiter.

Ergänzt wird das EXPO-Programm u.a. durch verschiedene Modelle für den Verpackungsdruck, eine Folienschweißmaschine, einen Ventilbodenleger für PP-Gewebesäcke und weitere Anlagen aus dem BSW-Programm zur Gewebeverarbeitung.

Weitere Informationen: www.wuh-group.com

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 17, Stand A59