25/10/2012

www.plasticker.de

Wittmann Battenfeld: 14 Mehrkomponentenmaschinen für playmobil

Ein Highlight der diesjährigen Fakuma war für Wittmann Battenfeld die Erteilung eines Auftrages über 14 3-Komponentenmaschinen seitens der Firma geobra Brandstätter GmbH & Co.KG mit Sitz in Zirndorf, teilt der Maschinenbauer mit.

Nach der Lieferung von 30 Spritzgießmaschinen mit Insider-Lösung - das heißt mit integriertem Entnahmeroboter, Transportband und Vor- und Nachbearbeitungsperipherie - im Jahr 2011 wurde die Zusammenarbeit nunmehr ausgeweitet. Mit der Erteilung des Auftrages über 14 3-Komponentenmaschinen der Type HM 65/210H/210V/210S am 3. Messetag setzt der langjährige Wittmann Battenfeld-Kunde geobra Brandstätter nun auch auf den Mehrkomponenten-Bereich des Unternehmens.

"Die Umsetzung der herausfordernden Kundenwünsche hinsichtlich eines schnellen Werkzeugwechsels, die kompakte Bauweise und die Bedienerfreundlichkeit der Maschinen waren die ausschlaggebenden Kriterien für die Entscheidung zugunsten Wittmann Battenfeld", so Robert Benker, technischer Geschäftsleiter bei geobra Brandstätter.

Die Mehrkomponenten-Maschinen, die zur Herstellung von Teilen von Playmobil-Spielfiguren vorgesehen sind, sollen bis Ende des 1. Quartals 2013 bei geobra im Werk in Dietenhofen installiert sein.