29.05.2013

www.plasticker.de

Wittmann Battenfeld: IMIW-Verfahren auf der Plastpol ausgezeichnet

Wittmann Battenfeld ist auf der Plastpol 2013 in Kielce für das neu vorgestellte IMIW-Verfahren in der Kategorie Maschinen und Verfahrenstechnik als Sieger gekürt worden.

Beim IMIW-Verfahren - IMIW steht für In-Mould Internal Welding - ist es möglich, Einlegeteile gas- und wasserdicht zu umspritzen. Die Verbindung wird dabei direkt zwischen den Kontaktflächen hergestellt, indem die zuvor gespritzten Kunststoffhalbteile mit dem gleichen Kunststoff, aus dem die Teile bestehen, von innen verbunden werden. Die Formteile weisen weder Grat noch Schweißwulst auf, die Verbindungsnaht ist extrem belastbar. Dieses Verfahren, dessen Verfahrens- und Werkzeugtechnologie von der Firma Barkley, UK, entwickelt wurde und das als Anlage durch Wittmann Battenfeld vermarktet wird, ist besonders für die RFID-Technik (Radio Frequency Identification) von Interesse.

Auf der Plastpol wurde dieses Verfahren anhand der Umspritzung eines Elektronikteils auf einer EcoPower 110/350, einer vollelektrischen Maschine der PowerSerie von Wittmann Battenfeld, vorgeführt.

Weitere Informationen: www.wittmann-group.com

Weitere News im plasticker