05.11.2015

www.plasticker.de

Wittmann: Gruppe mit neuer Vertretung in Südafrika

Seit Oktober 2015 wird die Wittmann Gruppe in der Region Südafrika von der Firma Ipex vertreten. Das Unternehmen mit Sitz in Johannesburg ist in Südafrika mit drei Vertriebsbüros präsent.

Aufgrund der positiven Marktentwicklung in der Kunststoffbranche im südafrikanischen Raum hat sich die Wittmann Gruppe entschlossen, die Aktivitäten auf diesem Markt zu verstärken. Mit der Firma Ipex wurde eine Vertretung gefunden, die sich durch Erfahrung am Markt und den langjährigen Vertrieb qualitativ hochwertiger Maschinen auszeichnet, teilt der österreichische Maschinenbauer mit.

Ipex wurde 1963 gegründet und vertreibt Maschinen für den Druck- und Grafiksektor. Mit Vertriebs- und Servicebüros in Johannesburg, Durban und Cape Town sei Ipex in der Lage, den südafrikanischen Markt sowie die angrenzenden Länder Namibia, Botswana, Zimbabwe, Lesotho und Swasiland effizient und zeitnah zu beliefern und entsprechenden Kundenservice zu bieten. Ipex beschäftigt insgesamt 50 Mitarbeiter.

Für Ipex ist das Produktprogramm der Wittmann Gruppe - vertrieben werden sowohl Spritzgießmaschinen als auch Automatisierung und Peripherie - eine interessante und herausfordernde Ergänzung des bisherigen Produktspektrums. Bruce Allen, Geschäftsführer der Ipex Holding: "Ipex ist stolz darauf, die Produkte der Wittmann Gruppe vertreiben zu dürfen. Wir freuen uns auf eine langfristige Partnerschaft und werden alles daran setzen, die Marke Wittmann Battenfeld zur ersten Wahl für Abnehmer in unserer Region zu machen."

Auch Michael Wittmann, Geschäftsführer der Wittmann Kunststoffgeräte GmbH, freut sich auf die Zusammenarbeit mit Ipex: "Wir sind davon überzeugt, mit Ipex einen Partner gefunden zu haben, der unsere Interessen auf dem südafrikanischen Markt und den angrenzenden Märkten optimal vertritt."

Weitere News im plasticker