16.09.2013

www.plasticker.de

Wittmann Robot Systeme: Neue Schneidmühle flexibel einsetzbar als Beistell- und Zentralmühle

Das neue flexible Mühlen-Modell MC 33 von Wittmann erlebt auf der K 2013 seine Premiere. Das Gerät kann sowohl als Beistellmühle neben der Spritzgießmaschine als auch als Zentralmühle eingesetzt werden. Das Einsatzgebiet der MC 33 umfasst den kompletten Spritzgieß- und Blasformbereich.

Die robuste Stahlkonstruktion prädestiniert die MC 33 laut Hersteller für das Inline-Recycling jeder Art von Angüssen, von PET-Vorformlingen aus der Anlaufphase einer Produktionsanlage und von Ausschussteilen aus Anwendungen mit hohem Ausstoß. Bei minimierter Standfläche verfügt die MC 33 über eine Leistung von 7,5 kW und soll einen Materialdurchsatz von 100-150 kg/h bewältigen. Die Mühle sei einfach zu handhaben und das funktionelle Design ermögliche eine schnelle und problemlose Reinigung. Die doppelwandige Stahlkonstruktion des Mühlentrichters sorge für einen geräuscharmen Betrieb. Die Messer bestehen aus gehärtetem Spezialstahl und garantieren den Angaben zufolge eine lange Standzeit. Der Materialbehälter verfügt über einen um 360° schwenkbaren Auslass, an den eine Absauganlage angeschlossen werden kann.

Die Teilnahme von Wittmann an der K 2013 in Düsseldorf firmiert unter der Headline "Power for the Future". Ein Motto, das in besonderer Weise auf die Innovationskraft der Wittmann Gruppe verweisen soll. Auf 460 qm Ausstellungsfläche präsentiert Wittmann auf der zahlreiche Neuheiten aus allen Produktbereichen: Roboter und Automatisierungssysteme, Werkzeugtemperierung, Mühlen, Materialtrocknung, Förderung und Dosierung.

Weitere Informationen: www.wittmann-group.com

K 2013, 16.-23.10.2013, Düsseldorf, Halle 10, Stand A04 (Wittmann Robot Systeme) und Halle 16, Stand D22 (Wittmann Battenfeld)

Weitere News im plasticker