12.09.2013

www.plasticker.de

Wittmann Robot Systeme: Neuer Linearroboter für komplexe Automatisierungsaufgaben

Auf der K 2013 stellt Wittmann den neuen W842 Linearroboter vor, der als Einstiegsmodell für komplexe Automatisierungsaufgaben konzipiert ist, die hohe Traggewichte erfordern. Er eignet sich laut Hersteller bestens für Anwendungen, die auf mittleren Spritzgießmaschinen bis mindestens 800 t Schließkraft laufen.

Der W842 verfügt über eine vertikale Verfahrachse, die eine Zahnstange aufweist, wodurch der Roboter in der Lage ist, ein Traggewicht von bis zu 25 kg zu handhaben. Die Länge der horizontalen Achse ist den Angaben zufolge äußerst variabel (und könnte bis zu 20 m betragen). Das Modell ist durch zahlreiche Optionen erweiterbar, beispielsweise zusätzliche servobetriebene Rotationsachsen, E/A-Module und zusätzliche Vakuum- und Greiferkreise.

Die zahlreichen Funktionalitäten der Wittmann R8.2 Steuerung stehen auch weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung. TruePath, SmartRemoval, EcoMode, Find‘nPick, SmartStart und DynamicDrive sowie die Möglichkeit, eine Verbindung zum Internet herzustellen, sollen einfachste Bedienung bei höchster Produktivität gestatten.

Die Teilnahme von Wittmann an der K 2013 in Düsseldorf firmiert unter der Headline "Power for the Future". Ein Motto, das in besonderer Weise auf die Innovationskraft der Wittmann Gruppe verweisen soll. Auf 460 qm Ausstellungsfläche präsentiert Wittmann auf zahlreiche Neuheiten aus allen Produktbereichen: Roboter und Automatisierungssysteme, Werkzeugtemperierung, Mühlen, Materialtrocknung, Förderung und Dosierung.

Weitere Informationen: www.wittmann-group.com

K 2013, 16.-23.10.2013, Düsseldorf, Halle 10, Stand A04 (Wittmann Robot Systeme) und Halle 16, Stand D22 (Wittmann Battenfeld)

Weitere News im plasticker