22.09.2010

www.plasticker.de

ZEON Europe: Spritzblas-Verarbeitung von Cyclo Olefin Polymeren

ZEON Corporation's Hochleistungs Cyclo-Olefin Polymere (COP) ZEONEX® und ZEONOR® werden auf der K 2010 auf den neuen, kompakten Spritzblasmaschinen des Herstellers JOMAR Corporation verarbeitet.

COP's bieten nach Anbieterangaben eine mit Glas vergleichbare Transparenz und Reinheit für einen breiten Einsatzbereich in Medizintechnik und Pharmazie. Die Kombination von Transparenz, hoher Wasserbarriere und extrem geringen Extraktionswerten sollen ZEONEX und ZEONOR zum idealen Kunststoff machen für Vials, Fläschchen und Kartuschen im Bereich pharmazeutischer und biopharmazeutischer Primärverpackungen, inklusive Blut-Teströhrchen. Im Vergleich zu anderen Kunststoffen wie Polycarbonat oder Polypropylen würden COP's hervorragende Reinheit, Barriereeigenschaften und Protein/Peptid-Kompatibilität zeigen bei gleichzeitiger Eliminierung der Probleme mit Glasbruch und Migration.

ZEON's COP's werden bei den Demonstrationen von JOMAR's neuer Kompakt-Spritzblasmaschine, Modell 20, am JOMAR Corporation Messestand (Halle 14 , Stand A32) verarbeitet.

Über ZEON Europe
Die ZEON Europe GmbH ist eine 100 %ige Tochtergesellschaft der ZEON Corporation, Tokyo / Japan, einem weltweit tätigen Hersteller von Spezialelastomeren, Spezialkunststoffen und Spezialchemikalien. Als global strukturierter Polymerhersteller produziert die ZEON Corporation in Werken in Asien, Nordamerika und Europa und unterhält Forschungseinrichtungen in Kawasaki (Japan), Louisville (KY/USA) und Barry (Großbritannien). Das Unternehmen weist einen konsolidierten Umsatz von 2,8 Mrd. US-Dollar aus und beschäftigt weltweit ca. 3.200 Mitarbeiter.

Über JOMAR Corporation
JOMAR ist ein globaler Hersteller von Spritzblas- aschinen zur Kunststoffverarbeitung, unter anderem für die Marktsegmente Pharma und Medizintechnik.

Weitere Informationen: www.zeonex.com, www.zeon.eu, www.jomarcorp.com

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 6, Stand E44