18.10.2011

www.plasticker.de

ZEON: Neue Zetpol® EP-Polymere - Ausbau der Fertigungskapazitäten

Eine unverändert starke Nachfrage nach Zetpol® HNBR-Elastomeren meldet die ZEON Europe GmbH. Das sei der Grund für einen kontinuierlichen Ausbau des Angebots und von Fertigungskapazitäten. Dazu zählt die aktuelle Erweiterung der ZEON HNBR-Produktfamilie um Zetpol® EP. Diese neuen Elastomere, die sich den weiteren Angaben zufolge durch niedrige Viskosität und eine hervorragende Prozesssicherheit auszeichnen, wurden mit dem Ziel entwickelt, die Verarbeitung in Spritzgussanwendungen deutlich zu verbessern und zu vereinfachen. Dadurch könnten die Betriebskosten gesenkt werden, ohne dass die Leistungsfähigkeit der Fertigteile beeinträchtigt werde.

Die speziell zur Erleichterung des Spritzgießens von komplizierten Teilen entwickelten Zetpol EP HNBR-Elastomere gewährleisten demnach eine beträchtliche Verbesserung des Fließverhaltens sowie eine deutlich verlängerte Anvulkanisationszeit, um so genannte Knit Lines (Bildung von Bindenähten) und eine Delamination (Schichtablösung) der Teile zu vermeiden, heißt es weiter. Genau wie das standardmäßige Zetpol® Sortiment würden Zetpol® EP Elastomere sowohl ein ausgezeichnetes Gleichgewicht zwischen Hitze- und Umweltbeständigkeit als auch herausragende dynamische Eigenschaften gewährleisten.

Ausbau der Fertigungskapazitäten am Standort Houston, Texas
Um mit der wachsenden Nachfrage nach Zetpol® HNBR Schritt zu halten, gab ZEON vor kurzem einen weiteren Ausbau der Fertigungsanlagen am Standort Houston, Texas, bekannt, in der das Hochleistungs-Elastomer hergestellt wird. Diese Erweiterung, deren Inbetriebnahme für das erste Quartal 2012 geplant ist, soll die Zetpol-Produktion dieser Anlage um 25 Prozent erhöhen.