03.06.2015

www.plasticker.de

Zahoransky: Verdoppelung der Produktionsfläche in spanischen Logrono

Nachdem im Jahr 2013 ein neues Werk mit 2.500 qm Produktionsfläche in Tamil Nadu, Südindien, eingeweiht wurde hat Zahoransky am 22.05.2015 mit dem ersten Schritt für einen Erweiterungsbau am seit 1974 bestehenden Werk in Logroño, der Hauptstadt von La Rioja in Spanien, begonnen. Die Produktionsfläche soll um 2.000 qm und der Verwaltungstrakt um ca. 600 qm vergrößert werden. Hierfür werden den Angaben zufolge 2,5 Mio. Euro investiert.

An dem offiziellen Spatenstich im Gewerbegebiet Cantabria von Logroño nahmen außer der Geschäftsleitung aus Deutschland auch der Minister-präsident von La Rioja, Pedro Sanz, und die Bürgermeisterin von Logroño, Concepción Gamarra, teil. Der Erweiterungsbau verdoppelt nach der Fertigstellung, die für Sommer 2016 geplant ist, die Produktionsfläche auf 4.000 qm. Diese Erweiterung sei notwendig geworden, um die steigende Nachfrage nach Maschinen für die Bürsten- und Besenindustrie für den weltweiten Markt erfüllen zu können.

Die Stadt und die Region begrüßten diese Erweiterung und die damit verbundene Bedeutung der Industrieansiedlung für diesen Bezirk. Pedro Sanz dankte dem Unternehmen für sein Engagement und die Schaffung weiterer, qualifizierter Arbeitsplätze. Nach Fertigstellung des Neubaus ist geplant die Zahl der Arbeitsplätze auf 80 bis 100 Mitarbeiter zu erhöhen. Dies bedeute mehr als eine Verdoppelung gegenüber heute.

Die Zahoransky Group besitzt sechs produzierende Werke weltweit. Mit den drei Geschäftsbereichen Maschinenbau, Formenbau und Systemtechnik ist Zahoransky Komplettanbieter von Bürsten- und Besenmaschinen, Blisterverpackungsmaschinen, Spritzgießwerkzeugen, und systemübergreifenden Automatisierungslösungen.

Weitere News im plasticker