29.10.2015

www.plasticker.de

Zeon: Erweiterte Produktion von Retardationsfolien für LCD Fernseher und von hochtransparenten, thermoplastischen Cyclo-Olefin-Polymeren

Zeon, weltweit tätiger Hersteller von Synthesekautschuk, hat Pläne bekanntgegeben, seine Produktionskapazitäten weiter auszubauen. Für Zeons Retardationsfolie "ZeonorFilm" zur Verwendung in LCD Flachbildschirmen wird demnach die Produktion in der Fertigungsstätte Himi City, Japan, erweitert. "Das Werk baut eine sechste Produktionsstraße, welche die fünfte Produktionsstraße ergänzt, die gerade erst im Februar mit der Serienproduktion begonnen hat", erläutert Hubert Thimm, Commercial Director der Zeon Europe GmbH. "Wenn die sechste Fertigungsanlage im Januar 2017 den Betrieb aufnehmen wird, wird sich die gesamte, jährliche Produktionskapazität an Retardationsfolie in diesem Werk um 24 Millionen auf insgesamt 119 Millionen Quadratmeter erhöhen." Darüber hinaus ist Zeon momentan dabei, im Werk Mizushima die jährliche Fertigungskapazität für die Cyclo-Olefin-Polymere (COP) "Zeonex" und "Zeonor", einem hochtransparenten, thermoplastischem Kunststoffgranulat, von 31.000 auf 37.000 Tonnen aufzustocken.

"ZeonorFilm": Retardationsfolie für LCD-Fernseher
Die Retardationsfolie ist ein wesentlicher Bestandteil von LCD-Fernsehern, die einen weiten Betrachtungswinkel (aus frontaler Sicht gemessener Winkel, der den Bereich bezeichnet, in dem Bilder auf einem Display richtig erscheinen) und die Optimierung des Kontrasts ermöglicht, welche beide als ausschlaggebend für die Bildqualität von LCD-Fernsehern gelten. Die Nachfrage nach "ZeonorFilm" wächst nach Angaben von Zeon beständig. Der Grund soll in den ausgezeichneten, optischen Eigenschaften liegen: hohe Transparenz, niedrige Doppelbrechung, geringe Wellenlängen-Dispersion, geringe photoelastische Konstante und hervorragende Formbeständigkeit aufgrund des geringen Wasseraufnahmevermögens und der guten Hitzebeständigkeit.

Da für den Markt für LCD-Fernseher weiterhin stetig ansteigendes Wachstum erwartet wird, begegnet Zeon den Marktanforderungen mit dieser Phase an Kapazitätserweiterungen.

"Zeonex” und "Zeonor”: Cyclo-Olefin-Polymere (COP)
Für COP mit den Produktnamen "Zeonex” und "Zeonor" hat Zeon mit dem Ausbau der Fertigungskapazitäten begonnen, um den steigenden Bedarf bedienen zu können. Die Hauptanwendungen liegen in Marktsegmenten wie beispielsweise Drucker, LCD-Fernseher, Smartphones, Digitalkameras und pharmazeutische Primärverpackungen. Der Ausbau der Produktionskapazität soll laut Plan im April 2016 abgeschlossen sein.

"Zeonex” und "Zeonor” sind vollständig amorphe und hochtransparente, thermoplastische Granulate. Dank ihrer Feuchtigkeitsbarriere-Eigenschaften, kombiniert mit hoher Reinheit, exzellenter chemischer Widerstandsfähigkeit, hoher Transparenz und geringer Wechselwirkung mit Medikamenten, heben sich die COPs laut Anbieter als Alternative zu Glas oder anderen Kunststoffen für Ampullen, Spritzenkörper und weiteren kundenspezifischen Medikamentenverpackungen hervor. Aufgrund der unpolaren, hydrophoben und nahezu inerten COP-Oberflächeneigenschaften entsteht demnach keine Wechselwirkung zwischen den Primärpackmitteln und den vorgefüllten pharmazeutischen Produkten. "Zeonex” und "Zeonor” lassen sich unter Verwendung von Dampfautoklaven, Elektronenstrahlen, Gammastrahlen und Ethylenoxidgas sterilisieren. Weitere Vorteile in der Handhabung im Vergleich zu Glas liegen laut Zeon in ihrem niedrigen, spezifischen Gewicht und ihrer ausgezeichneten Splitterfestigkeit. Eine neue Entwicklungsrichtung ist die Markteinführung von mehrlagigen Flaschen. Diese Ausführungen verbinden den weiteren Angaben zufolge die hervorragende Feuchtigkeitsbarriere von "Zeonex” und "Zeonor” mit einer hohen Sauerstoffbarriere durch andere Polymere, wie z.B. Polyamide. Ein zusätzlicher Vorteil von Kunststoff- gegenüber Glasverpackungen liege in der Gestaltungsfreiheit.

Über Zeon Europe
Die Zeon Europe GmbH ist die in Düsseldorf ansässige europäische Hauptniederlassung der Zeon Corporation. Als ein weltweit tätiger Hersteller für Synthesekautschuk beschäftigt Zeon über 3.100 Mitarbeiter an 44 Standorten. Das breite Produktportfolio reicht von Elastomeren für Reifenanwendungen bis hin zu hitze- und ölbeständigen Spezialelastomeren für unterschiedliche Industriebereiche. Einsatz finden die elastischen Polymere in verschiedenen Industrien wie Automobil, Raumfahrt und Automation, Öl und Gas bis hin zu Haushaltstechnik und Freizeit.

Weitere News im plasticker