27.09.2013

SONOTEC Ultraschallsensorik Halle GmbH

Zerstörungsfreie Ultraschallprüfung von Verbundwerkstoffen aus CFK, GFK, Stahl & Aluminium

Innovative Kleinprüfanlage für Kunststoffbauteile

Mithilfe einer neu entwickelten Ultraschall-Kleinprüfanlage, in der Prüfköpfe von SONOTEC eingesetzt werden, lassen sich unter anderem Kunststoff-Verklebungen kontrollieren. Die Prüfanlage  wird auf der K-Messe erstmals präsentiert.


Die Kleinprüfanlage für Kunststoffbauteile entstand im Rahmen der regionalen Initiative des BMFT KUNST.US, die neue Ultraschall-Prüfverfahren und -Geräte für die Kunststoffverarbeitung erforscht. Dank der von SONOTEC entwickelten Spezialprüfköpfe sowie eines leistungsstarken, rauscharmen Verstärkers und eines neuartigen Ultraschallsenders ermöglicht die Prüfanlage die luftgekoppelte Untersuchung von Kunststoff- bzw. Verbundmaterialien. Sie dient damit unter anderem zur Kontrolle der Verklebungen von Aluminium und CFK bzw. GFK-Verbindungen und lässt sich somit optimal im Leichtbau einsetzen. Typische Abnehmer sind der Flugzeugbau und die Automobilindustrie. Dort werden solche Verklebungen etwa im Karosseriebau genutzt. Da Fahrzeuge immer weniger wiegen sollen, wird statt Stahlträgern der leichtere Werkstoff Aluminium verwendet. Eine Erhöhung der Stabilität wird hier durch die Verklebung der Aluminiumteile mit CFK erreicht. Die Qualität der Klebeverbindungen ist entscheidend für die Stabilität der Gesamtkonstruktion. Sie kann mit der Ultraschallprüfanlage koppelmittelfrei untersucht werden. Auf Basis der vorgestellten Kleinprüfanlage sollen in naher Zukunft kundenspezifische Prüfanlagen entstehen.