14.03.2011

www.plasticker.de

Zorge: Ausbau der Produktionskapazitäten in Ungarn für Elastomerformteile

Zorge erweitert kurzfristig seine Produktionskapazitäten in Ungarn, um dem wachsenden Bedarf an Elastomerformteilen zu begegnen, teilt das Unternehmen mit. Nach der Wirtschaftskrise habe sich die wirtschaftliche Situation von Zorge besser als erwartet verbessert. Entsprechend des Wachstums der Produktion der OEM sei auch die Nachfrage an Gummiformteilen innerhalb des letzten Jahres stark angestiegen. Diese Erholung habe die Ursache im neuerlichen Aufbau an Beständen in vielen Bereichen der europäischen OEM Industrie und dem steigenden Bedarf der fernöstlichen Länder.

Durch die Erweiterung der Maschinenkapazitäten soll dem kurzfristigen Kapazitätsmangel begegnet und auch die Position im osteuropäischen Zulieferermarkt gestärkt werden.

Über Zorge
Die in familienbesitz befindliche ZORGE Industrie ist ein Produzent von kundenspezifischen Elastomerteilen für die europäische OEM Industrie. Zu den Kunden zählen die Automotivebranche ebenso wie Hersteller von Heizungs- und Klimaanlagen sowie die Elektroindustrie. Zorge betreibt Standorte in den Niederlanden und in Ungarn und ist spezialisiert in der Spritzgußtechnik von Duroplasten, Elastomeren und Kunststoffen.