28.03.2012

Technische Universität Chemnitz

Zwei Tage rund um Werkstoffe und Oberflächen

Call for Papers: 15. Werkstofftechnisches Kolloquium am 20. und 21. September 2012 an der TU Chemnitz - Anmeldung von Beiträgen ist bis zum 28. April möglich

Das Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnik (IWW) der Technischen Universität Chemnitz - vertreten durch die Professoren Bernhard Wielage, Thomas Lampke und Martin Wagner - lädt zum jährlich stattfindenden Werkstofftechnischen Kolloquium (WTK) ein. Das 15. WTK findet am 20. und 21. September 2012 an der TU statt. Beim Vorstellen und Diskutieren neuester Forschungsergebnisse der Werkstoff- und Oberflächentechnik sowie deren technische Anwendung können Teilnehmer mit Fachkollegen in Erfahrungsaustausch treten und neue Kontakte knüpfen.

Zudem bietet das WTK in diesem Jahr Extra-Sessions, in denen aktuelle Ergebnisse aus den Sonderforschungsbereichen 692 "Hochfeste Aluminiumbasierte Leichtbauwerkstoffe für Sicherheitsbauteile", 799 "Trip-Matrix Composite" sowie 920 "Multifunktionale Filter für die Metallschmelzefiltration - ein Beitrag zu Zero Defect Materials" präsentiert werden.

Interessenten können sich mit ihren Beiträgen noch bis zum 28. April für die Veranstaltung anmelden und ihre Abstracts mit einem Umfang von bis zu 500 Wörtern übermitteln. Die Beiträge erscheinen in einem referierten Tagungsband. Neben Vorträgen ist auch die Präsentation in Form von Postern sowie im Rahmen einer Industrieausstellung möglich.

Weitere Informationen zum 15. WTK sowie einen Rückblick auf die Veranstaltung im vergangenen Jahr gibt es unter http://www.wtk.tu-chemnitz.de und bei Susann Hausner, Telefon 0371 531-37929, E-Mail wtk@wsk.tu-chemnitz.de.

Quelle: