11.08.2014

www.plasticker.de

battenfeld-cincinnati: 2.000 mm Rohrextrusionslinie mit Innenkühlsystem für Vietnam

Als erster Rohrhersteller in Vietnam kann die Tien Phong Plastic Joint Stock Company aus Haiphong zukünftig PE-Großrohre mit einem Außendurchmesser von bis zu 2.000 mm herstellen, teilt battenfeld-cincinnati mit. Hierzu orderte der langjährige Kunde des Maschinenbauers demzufolge jetzt eine komplette Rohrlinie, die im Frühjahr 2015 geliefert werden soll. Bereits 2011 habe sich Tien Phong für eine komplette PE-Rohrlinie inklusive Werkzeug mit innovativem Kühlsystem entschieden.

Das staatseigene Unternehmen Tien Phong gehört zu den führenden vietnamesischen Herstellern von Rohren und Fittings aus u-PVC, HDPE und PP-R. "Unsere Rohre werden nach internationalen Standards hergestellt und daher achten wir sehr auf die Qualität unserer Produktionslinien. Wir betreiben bereits mehrere Linien von battenfeld-cincinnati und sind besonders von der material- und energiesparenden Arbeitsweise sowie der einfachen Handhabung überzeugt", erklärt Herr Nguyen Quoc Truong, Tien Phongs General Director.

Die Kernkomponenten der jetzt georderten energieeffizienten Komplettlinie zur Herstellung von Rohren in einem Dimensionsbereich zwischen 630 und 2.000 mm sind der Einschneckenextruder solEX und der Rohrkopf vom Typ helix VSI-T+. Hochleistungsextruder der solEX-Serie eignen sich laut Anbieter insbesondere zur Herstellung von HDPE- und PP-Rohren. Sie sorgen demzufolge mit ihrer Verfahrenslänge von 40 D für besonders hohe Durchsatzleistungen bei bester Schmelzehomogenität und niedrigen Massetemperaturen. Die standardmäßig verwendeten AC-Motoren garantieren den weiteren Angaben zufolge einen geringen Energieverbrauch. In der Linie für Tien Phong ist ein solEX 120 integriert, der bei niedrigem Platzbedarf eine Ausstoßleistung von bis zu 2.200 kg/h schafft.

Ebenfalls für einen niedrigen Platzbedarf sorgt der Rohrkopf helix 2000 VSI-T+, der zusätzlich zum Innenkühlsystem mit einer aktiven Schmelzeintensivkühlung arbeitet. VSI-Werkzeuge arbeiten mit dem Zweistufen-Verteilkonzept aus Wendelverteiler und Siebkorb, was eine bestmögliche Verteilung, Homogenisierung und Durchsatzleistung bei geringem Druckaufbau garantieren soll. Die besonders effiziente Kühlung vermindert laut Anbieter das Sagging, was insbesondere bei der Herstellung von dickwandigen Rohren sehr wichtig ist. Somit sei eine hohe Produktqualität sichergestellt. Gleichzeitig erlaube die Intensivkühlung eine deutliche Verkürzung der Gesamtlinie, was wiederum den Platzbedarf reduzieren und die Linie besonders wirtschaftlich machen soll.

Weitere News im plasticker