10.03.2014

www.plasticker.de

battenfeld-cincinnati: 3-Schicht-Coextrusionslinie für Paccor - Erweiterte Kapazität für PET-Folien für das polnische Werk in Skierniewice

Mit dem Kauf einer kompletten 3-Schicht-Coextrusionslinie inklusive Inline-Laminierstation erweiterte die Paccor International GmbH, mit Stammsitz in Zell an der Mosel, die jetzt zur Coveris Gruppe gehört, für ihr polnisches Werk in Skierniewice ihre Produktionskapazität für PET-Folien. Die Linie von battenfeld-cincinnati ermöglicht laut Anbieter eine Leistung von 1,1 t/h und eine große Variabilität durch einen Dickenbereich von 150 µm bis 1,5 mm. Dank der Inline-Laminierstation sind demzufolge Mehrschichtfolien genauso herstellbar wie Barrierefolien und Siegelfolien aus unterschiedlichen Polymeren und Recyclaten.

Seit Ende August 2013 läuft die neue 3-Schicht-Coextrusionslinie bereits im polnischen Coveris-Werk in Skierniewice.

Zur Komplettlinie gehören alle Komponenten von der Materialdosierung bis zur Folienwickel- und Laminiereinheit. Mit der Coextrusionslinie werden PET 3-Schicht-Folien in einem Dickenbereich von 200 µm bis 1,2 mm hergestellt. Dank eines optional einsetzbaren Infrarot-Drehrohres (oder Ofens) zur Materialvorkristallisation kann den weiteren Angaben zufolge auch problemlos Recyclingware in der Hauptschicht eingesetzt werden.

Die neue Komplettlinie rundet die Inline-Laminiereinheit ab, in der die Folien beispielsweise mit einer Barriereschicht versehen werden können, um die Haltbarkeit des Packgutes zu erhöhen, oder mit einer PE-Siegelschicht für die spätere Peel- bzw. Schweißbarkeit.

Als verfahrenstechnisches Highlight der Anlage gilt der Hauptextruder BC 1-120-40 D WT 170, der mit einer Verfahrenseinheit ausgerüstet ist, die aus einer Kombination aus Einschnecke und Planetwalzenextruderzone besteht. Die Maschine ist analog zu einem Standard-Einschneckenextruder aufgebaut, besitzt aber im Bereich der Entgasung eine Planetwalzenzone. Aufgrund des Arbeitsprinzips wird die Schmelze hier in sehr dünnen Schichten ausgestrichen. Auf diese Weise wird den weiteren Angaben zufolge eine extrem große Oberfläche erzeugt, die hervorragende Entgasungsergebnisse zur Folge haben soll. Dies soll den Einsatz selbst ungetrockneter Recyclingware erlauben und für eine energieeffiziente Arbeitsweise der Gesamtanlage sorgen.

Über Coveris
[6;r]Coveris entstand im Mai 2013 durch den Zusammenschluss der amerikanischen Exopack mit den vier europäischen Verpackungsunternehmen Britton Group, Kobusch, Paccor und Paragon Print & Packaging. Die Gruppe, die zum Portfolio der Private Equity Gesellschaft Sun Capital Partners Inc. gehört, gilt heute den Angaben zufolge mit einem Umsatz von 2,5 Mrd. USD, 8.600 Mitarbeitern und Niederlassungen in 21 Ländern als weltweit sechstgrößter Hersteller von Verpackungen. Zum Produktspektrum von Coveris gehören starre und flexible Verpackungen für nahezu alle Branchen, von Agrar-, über die Pharma-, Medizin- und Elektronikbranche bis hin zur Lebensmittelbranche.

Über battenfeld-cincinnati
Die battenfeld-cincinnati Gruppe unterhält Produktionsstandorte in Bad Oeynhausen und Kempen (Deutschland), Wien (Österreich), Shunde (China) und McPherson (USA). Sie gilt als ein führender Hersteller von Hochleistungs-Extrudern und kompletten Extrusionslinien nach Kundenvorgaben. Das Unternehmen ist in drei Divisionen aufgeteilt: Infrastructure (sämtliche Anwendungen für Einschneckenextruder), Construction (sämtliche Anwendungen für Doppelschneckenextruder) und Packaging (Extrusionsanlagen für Nicht-PVC Folien, Granulatoren, Kalander und Laminierungs-Anlagen).

Weitere News im plasticker