24/07/2014

www.plasticker.de

battenfeld-cincinnati: Einschneckenextruder-Baureihe für technische Kleinprofile überarbeitet

Seit gut zwölf Jahren ist "alpha", der standardisierte Einschneckenextruder für technische Profile und kleine Rohre, von battenfeld-cincinnati auf dem Markt und laut Hersteller mittlerweile mehr als 750 mal verkauft. Jetzt wurde die Baureihe überarbeitet und mit einigen technischen Verbesserungen versehen.

Die neuen alpha-Extruder sind demnach im Vergleich zu den Vorgängerversionen mit einem neuen, besonders kompakten Getriebe ausgestattet. Dieses überzeuge mit seinen kleinen Abmessungen und der wesentlich geringeren benötigten Ölmenge. Außerdem sei das Extruderdesign durch das kleinere Getriebe noch kompakter und dank einer überarbeitenden Unterkonstruktion noch platzsparender.

Weitere Neuerungen der alpha-Extruder betreffen die eingesetzten Frequenzumrichter, die eine noch präzisere Regelung von Schneckendrehzahl und Drehmoment ermöglichen sollen, sowie die Temperaturregler. Diese zeichnen sich den Angaben zufolge durch eine hohe Präzision aus, verfügen über eine schnelle "Selftuning-Funktion" und haben eine integrierte An-/Aus-Funktion. Besonders bedienerfreundlich seien die neuen alpha dank einer Warnleuchte in Ampelfarben. Die Farbe Grün bedeutet, dass der Extruder ohne Probleme arbeitet, Gelb steht für Prozessakten welche die Aufmerksamkeit des Maschinenführers benötigen, Rot signalisiert sofortigen Handlungsbedarf.

Die Neuerungen betreffen alle Modelle der standardisierten alpha Einschneckenextruder, die als Cash & Carry-Produkte zu einem einheitlichen Preis und mit kurzen Lieferzeiten weltweit erhältlich sind. Alle übrigen Features wurden beibehalten, so dass diese auch weiterhin als Universalextruder oder als Co-Extruder einsetzbar sind. Zur Verfügung stehen die Baugrößen alpha 45, 60 und 75 mit glattem oder genutetem Materialeinzug.

Weitere News im plasticker