20.01.2012

www.plasticker.de

battenfeld-cincinnati: Komplettlinie für technische Kleinprofile

battenfeld-cincinnati präsentierte im November 2011 das Gesamtlinienkonzept techBEX für die Herstellung technischer Kleinprofile während eines Open House bei dem italienischen Partnerunternehmen Fain-plast s.r.l. in Ascoli Piceno. Der Compoundspezialist Fain-plast informierte 70 Teilnehmer sowohl über seine maßgeschneiderten Rohstoffe als auch über die optimale Verarbeitung mit einer Extrusionslinie von battenfeld-cincinnati.

Als besonders geeignet werden techBEX-Linien beschrieben für Unternehmen mit einem breiten Produktspektrum bei kleinen Losgrößen. battenfeld-cincinnati hat die techBEX-Linien nach eigenen Angaben so konzipiert, dass sie bei hohem Standardisierungsgrad viele Anwendungen abdecken können. So lassen sich mit ihnen genauso Hohlkammer-Profile aus ABS, PS, PA, PC, PMMA und aus Polyolefinen oder PVC für die Bau-, Möbel- und Automobilindustrie herstellen wie Dichtungsprofile aus thermoplastischen Elastomeren, aber auch kleine Rohre mit einem Durchmesser von bis zu 63 mm. Der hohe Standardisierungsgrad soll nicht nur für den attraktiven Preis und kurze Lieferzeiten sorgen sondern auch für das sehr einfache Handling dank optimaler Abstimmung und weniger Schnittstellen.

Im Einzelnen bestehen techBEX-Linien aus einem Extruder der alpha-Serie sowie dem Extrusionsnachfolgeverbund techBEX. Die alpha Einschneckenextruder sind wahlweise in 45, 60 oder 75 mm-Ausführung, mit glatter oder genuteter Einzugszone verfügbar. Alle Extruder überzeugen den weiteren Angaben zufolge durch ein hohes Schneckendrehmoment und ein großes Verarbeitungsfenster. Eine Auswahl an optimierten Schneckengeometrien soll für eine enorme Flexibilität hinsichtlich der zu verarbeitenden Polymere sorgen und die "pft" power feed technology der 28 bzw 30 L/D Schnecken soll konstante, spezifische Ausstoßleistungen garantieren. Energieeffiziente Wechselstrom-Antriebe runden das Extruderkonzept ab.

Für die Dryblendverarbeitung kommen auch konische Doppelschneckenextruder der Größen Konos 38 und Konos 50 zum Einsatz.

Zum aufeinander abgestimmten Nachfolgeverbund gehört wahlweise ein 2,5 oder 3 m langer Kalibriertisch der CT-Serie, der Bandabzug B 100 E, die Säge SP 50E sowie der Abwurftisch PA 150/3 m. Der Kalibriertisch lässt sich manuell sowohl in Quer- und Längsrichtung als auch in der Höhe einfach verstellen und ist dank seiner C-Befestigungsschienen an verschiedene Werkzeuge adaptierbar. Er verfügt über einen zentralen Wassertank sowie einen zentralen Wasser- und Vakuumverteiler und stellt dank starker Vakuumpumpen ein konstantes Vakuum sicher. Für einen gleichmäßigen und schonenden Abzug der Profile sorgt der Bandabzug B 100 E mit einem separaten AC-Antrieb für jedes Abzugtransportband und einer Längenmessung für das Auslösen des Sägeimpulses. Die Trenneinrichtung wartet mit einer präzisen Schneidleistung durch Servo-Motor auf und sei dank eigener Steuerung einfach zu bedienen und durch den leichten Zugang zum Sägeblatt problemlos zu warten. Zu den besonderen Merkmalen des Abwurftisches gehören zwei pneumatische Zylinder sowie die Möglichkeit zwei 3 m Abwurftische zu einem insgesamt 6 m Langen zu koppeln.

Der Nachfolgeverbund wird komplett vormontiert und elektrisch verdrahtet, geliefert und kann somit vor Ort unverzüglich in Betrieb genommen werden, heißt es weiter. Sowohl der techBEX Nachfolgeverbund als auch die alpha-Extruder sind in der Gesamtlinie zu nutzen, können aber auch als flexible Einzelaggregate eingesetzt werden.